Am Montag Abend gab die Spruchkammer bekannt, dass die Sperre  für den Lüner Verbandsligakicker Osman Kumac weiterhin bestand hat. Für weitere vier Wochen bis einschließlich 10. März bleibt Kumac gesperrt. Bei den Hallenstadtmeisterschaften bekam der 20-Jährige von Schiedsrichter Tobias Rütershoff die Rote Karte gezeigt, nachdem der LSV-Akteur seinen Gegenspieler Janusz Kollenda (BW Alstedde) beleidigt haben soll.

Lünen: Noch vier Wochen Sperre für Osman Kumac

20-Jähriger soll Gegenspieler beleidigt haben

13. Februar 2008, 12:10 Uhr

Am Montag Abend gab die Spruchkammer bekannt, dass die Sperre für den Lüner Verbandsligakicker Osman Kumac weiterhin bestand hat. Für weitere vier Wochen bis einschließlich 10. März bleibt Kumac gesperrt. Bei den Hallenstadtmeisterschaften bekam der 20-Jährige von Schiedsrichter Tobias Rütershoff die Rote Karte gezeigt, nachdem der LSV-Akteur seinen Gegenspieler Janusz Kollenda (BW Alstedde) beleidigt haben soll.

Der Tabellenzehnte der Verbandsliga 2 muss damit in den Partien gegen Kornharpen und bei Langscheid/Enkhausen auf Kumac verzichten.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren