Der Countdown läuft. Am heutigen Sonntag ist es endlich so weit: Der VfB Homberg feiert im Diebels-Niederrheinpokal seinen großen Auftritt beim Traditions-Club Rot-Weiss Essen (ab 14.30 Uhr im RS Liveticker).

Homberg: Boris brennt auf Gänsehaut-Erlebnis

Freude oder Angst vor Adiole?

tr
09. Februar 2008, 21:50 Uhr

Der Countdown läuft. Am heutigen Sonntag ist es endlich so weit: Der VfB Homberg feiert im Diebels-Niederrheinpokal seinen großen Auftritt beim Traditions-Club Rot-Weiss Essen (ab 14.30 Uhr im RS Liveticker). "Das ist etwas Außergewöhnliches", strahlt Trainer Michael Boris, der seit seiner Jugend ein heißblütiger RWE-Fan ist. Als er im Sommer vergangenen Jahres als Praktikant von Essens Chef-Coach Heiko Bonan an der Hafenstraße lernte, war Boris schon hellauf begeistert.

Doch diese Gefühle werden heute wohl noch übertroffen, denn jetzt kehrt er als Chef-Coach an die Stätte seiner großen Liebe zurück. Doch trotz aller Euphorie bewahrt der A-Lizenz-Inhaber den Blick für die Realität. "Uns erwarten durchtrainierte Profis. Wenn die Gas geben, sind sie uns überlegen", stuft Boris die Chancen der Duisburger als eher gering ein. Sein Spielsystem wird er dennoch nicht nach RWE ausrichten. "Ich spiele wie in der Saison, eine reine Manndeckung wird es nicht geben." Lediglich bei Standards gibt es eine klare Zuteilung. "Essen hat drei, vier richtig Große dabei, deswegen gibt es eine Absprache, wer wen zu nehmen hat."

Da noch kein Homberger vor einer derart großen Kulisse aufgelaufen ist, überwiegt beim VfB auch (noch) die Vorfreude. "Meine Leute sind nicht nervös", winkt Boris ab. "Aber ich habe keine Ahnung wie sie reagieren, wenn plötzlich 'Adiole' läuft. Das wird auf jeden Fall ein Gänsehaut-Erlebnis für uns alle." Was der Ex-Keeper allerdings kennt, denn schließlich lief er in der Regionalliga mit Kickers Emden im Georg Melches-Stadion auf und hat den Song selbst jahrelang auf der Tribüne mitgeschmettert.

Doch neben all den Heimatgefühlen steht für Homberg auch das Erreichen der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde an, die der Gewinner des Derbys sicher hat. "Wir haben ja auch schon RWO rausgeworfen, warum sollte uns das nicht noch einmal gelingen?", fragt Boris. Wie er Essen knacken kann, weiß er ja noch aus seiner Praktikumszeit...

Autor: tr

Kommentieren