Nach dem ersten Tag im Davis-Cup-Match zwischen Deutschland und Südkorea in Braunschweig steht es 1:1. Nachdem Philipp Kohlschreiber zunächst Jae-Sung An glatt mit 6:2, 6:2, 6:2 bezwang, unterlag Florian Mayer im zweiten Einzel dem koreanischen pitzenspieler Hyung-Taik Lee mit 5:7, 3:6, 6:1, 7:6 (9:7), 3:6. Nach ganz schwachem Beginn und 0:2-Satzrückstand startete Mayer zwar eine Aufholjagd und wehrte schon im Tiebreak des vierten Satzes einen Matchball ab, musste sich nach 3:46 Stunden aber dennoch geschlagen geben.

Davis Cup: Kohlschreiber souverän, Mayer patzt

Entscheidung fällt am Sonntag

sid
08. Februar 2008, 19:48 Uhr

Nach dem ersten Tag im Davis-Cup-Match zwischen Deutschland und Südkorea in Braunschweig steht es 1:1. Nachdem Philipp Kohlschreiber zunächst Jae-Sung An glatt mit 6:2, 6:2, 6:2 bezwang, unterlag Florian Mayer im zweiten Einzel dem koreanischen pitzenspieler Hyung-Taik Lee mit 5:7, 3:6, 6:1, 7:6 (9:7), 3:6. Nach ganz schwachem Beginn und 0:2-Satzrückstand startete Mayer zwar eine Aufholjagd und wehrte schon im Tiebreak des vierten Satzes einen Matchball ab, musste sich nach 3:46 Stunden aber dennoch geschlagen geben.

Eine Entscheidung fällt damit frühestens am Sonntag, wenn zunächst (13.00 Uhr/live im DSF) Kohlschreiber gegen Lee antritt, bevor Mayer gegen An spielen soll.

Am Samstag (13.30 Uhr/live im DSF) steht das vorentscheidende Doppel an, für das Deutschlands Kapitän Patrik Kühnen Kohlschreiber und Philipp Petzschner nominiert hat. Die Asiaten haben am Freitag zwar Woong-Sun Jun und Hyun-Joon Kim aufgeboten.

Der Sieger des Erstrundenmatches trifft im Viertelfinale vom 11. bis 13. April auf den Sieger der Partie zwischen Peru und Spanien. Der Verlierer muss im September in ein Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der Weltgruppe.

Autor: sid

Kommentieren