Michael Boris ist ein wenig aus dem Konzept. Denn eigentlich hatte der Trainer des VfB Homberg für das Testspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen den Tiefpunkt der Vorbereitung vorgesehen.

Homberg: "Jungs sollen ihren Auftritt genießen"

Lieber RWE als Fortuna

tr
08. Februar 2008, 19:39 Uhr

Michael Boris ist ein wenig aus dem Konzept. Denn eigentlich hatte der Trainer des VfB Homberg für das Testspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen den Tiefpunkt der Vorbereitung vorgesehen. "Ich dachte eigentlich, dass uns RWO in Grund und Boden läuft", ist der Coach verwundert, dass seine Elf gegen den Regionalligisten mit 1:0 bestand. "Meine Jungs sind aber einfach mitgerannt, haben den Kampf angenommen und gewonnen. Super. Das stimmt mich für den Auftakt gegen Köln II positiv."

Aber bevor die Meisterschaft beginnt, steht erst einmal das Highlight im Diebels-Niederrheinpokal auf dem Plan. Am Sonntag gastiert der VfB im Halbfinale bei Rot-Weiss Essen. "Mehr geht nicht", reibt sich Boris, der zu Serienbeginn ein Praktikum bei den "Roten" absolvierte, die Hände. "Dieses Duell ist viel schöner, als wenn wir zu Fortuna Düsseldorf gemusst hätten. Ich renne seit meinem achten Lebensjahr zur Hafenstraße und kann nun dort auflaufen.

Sensationell." Boris weiter: "Ich freue mich riesig auf dieses alte, enge Stadion. Und wenn in Essen ein Ball rollt, ist dort auch immer etwas los." Rund 2.000 Zuschauer werden für das Derby erwartet. Eine Kulisse, vor der die VfB-Kicker noch nie agiert haben. "Deshalb werde ich auch auf eine besondere Ansprache verzichten", berichtet Boris. "Die Spieler sollen ihren Auftritt lieber genießen, schließlich haben wir ja keine Chance, die wollen wir jedoch nutzen."

Verzichten muss der ehemalige Emder auf Timo Dovengerds (Muskelfaserriss) und Christian Hinz. Der Kapitän laboriert immer noch an einer Entzündung des Schambeins und wird definitiv nur zuschauen. "Er hat schon einige Mal zu früh begonnen, deshalb soll er sich auskurieren", will Boris, der in dieser Woche keinen Kontakt zu den Essenern suchen wird, seine rechte Hand lieber gegen Köln fit im Kader zurück wissen.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren