Nachdem die Stammkräfte Andreas Egler, Yasar Kurt und Dino Degenhard den VfB im Winter verlassen haben, musste eine neue Führungsriege her. Und die hat Speldorfs Trainer Stefan Janßen nun bestimmt.

Speldorf: Janßen installiert seine Führungsriege

Synowiec neuer Kapitän

tr
08. Februar 2008, 12:09 Uhr

Nachdem die Stammkräfte Andreas Egler, Yasar Kurt und Dino Degenhard den VfB im Winter verlassen haben, musste eine neue Führungsriege her. Und die hat Speldorfs Trainer Stefan Janßen nun bestimmt. "Ich habe den neuen Spielführer benannt", ist sich der Coach sicher, mit Rafael Synowiec die richtige Lösung gefunden zu haben. "Einerseits ist Rafael der dienstälteste Akteur", begründet Janßen seine Entscheidung und schiebt nach:

"Andererseits hat er sich durch seine Art, Fußball zu spielen, zu einem echten Führungsspieler entwickelt. Er hat sich den Posten einfach verdient."

Synowiec' Stellvertreter ist Ex-Profi Thorsten Schmugge, der auch gleichzeitig zusammen mit seinem "Boss" im Mannschaftsrat sitzt. Dieser ist ebenfalls aufgrund der Wechsel neu besetzt worden. Neben dem genannten Duo gehören ab sofort auch Arne Jansen, Mladen Kovacic und Sergej Tytarchuk dazu. Letzterer hat auch körperlich einen Fortschritt gemacht und bei der 0:2-Testspiel-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf sogar wieder 30 Minuten gespielt. "Ich hoffe, dass er jetzt endlich einmal verletzungsfrei bleibt", betet Janßen, der das Match gegen die Landeshauptstädter als weiteren Fortschritt einstuft.

"Die sind gerade erst aus ihrem Trainingslager zurückgekommen und sind uns zwei Trainingswochen voraus. Natürlich gewinne ich lieber, aber das Ergebnis ist auch nicht schlimm, denn für meine jungen Spieler war es eine Erfahrungseinheit."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren