Mit Blick auf den Laktatwert von Thomas Tennagels betonte Coach Hans-Günter Bruns:

RWO: Fanhomepage für "Läufer" Thomas Tennagels

Neustart und Wende zum Guten

02. Februar 2008, 13:41 Uhr

Mit Blick auf den Laktatwert von Thomas Tennagels betonte Coach Hans-Günter Bruns: "Das ist ein Ergebnis wie bei einem Läufer." Sicher nicht die schlechteste Umschreibung für das Resultat, Kritik sieht sicher anders aus. Man sieht, der Mittelfeld-Kicker hat, wie zum Beispiel auch Tim Reichert, nach langer Verletzung richtig Gas gegeben, um den Anschluss schnell wieder zu packen.

Der ehemalige Aachener erklärt: "Ich habe schon vor der Pause viel gearbeitet, nach meiner Blessur konnte ich es mir auch nicht erlauben, mich auf die faule Haut zu legen. Jetzt bin ich körperlich bei 100 Prozent, ich hoffe, ich bleibe nun auch gesund." Auf den Konkurrenzkampf im Mittelfeld legt angesprochen, legt sich Tennagels fest: "Man kann nur in die Elf kommen, wenn man top fit ist. Ich habe mich nie besser gefühlt als momentan. Zu Saisonbeginn habe ich meine Aachener Werte verbessert, jetzt wurden sie nochmals gesteigert. Ich konnte die Vorbereitung ohne Probleme absolvieren."

Ob es am Ende für ein Startticket gegen Werder II reicht, steht noch in den Sternen. Denn der Trainer wird noch einige Zeit warten, bis man erkennen kann, wer zum Start der Restrunde die Nase vorn hat. Tennagels: "Für mich ist die Rückserie nach der langen Pause wie ein Neustart. Vielleicht dreht sich jetzt alles zum Guten für mich. Klar ist, man denkt schon oft an die Partie gegen Bremen. Wer dann dabei ist, wird man sehen."
Nur bei einem Aspekt will sich der 23-Jährige, dem ein RWO-Fan gerade eine eigene Homepage gewidmet hat (http://tennagels.dreipage.de), festlegen: "Wir haben uns als Team richtig entwickelt, sind eine gewachsene Einheit. Und niemand wird nach der starken Hinrunde abheben, dafür sorgt der Coach. Und sollte einer die Zügel schleifen lassen, würde er schon dazwischen hauen." Was kaum passiert, da die Plätze einfach zu umkämpft sind. Schlusswort Tennagels: "Es wird Zeit, dass es los geht. Ich will endlich ein Spiel gewinnen und wieder drei Punkte dafür bekommen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren