Die Fans von Rot-Weiss Essen werden sich langsam daran gewöhnt haben: Auch gegen den HSV gab es keine erste Halbzeit ohne eine schwere Verletzung. Nach genau 19 Minuten musste Moritz Stoppelkamp ausgewechselt werden, nachdem er sich in einem Zweikampf an der Außenlinie verletzte. Vor dem Ende der 1. Halbzeit wurde der RWE-Akteur in ein Krankenhaus gefahren.

RWE: Schwere Verletzung bei Stoppelkamp vermutet

Erste Diagnose: Wadenbeinbruch

30. Januar 2008, 20:03 Uhr

Die Fans von Rot-Weiss Essen werden sich langsam daran gewöhnt haben: Auch gegen den HSV gab es keine erste Halbzeit ohne eine schwere Verletzung. Nach genau 19 Minuten musste Moritz Stoppelkamp ausgewechselt werden, nachdem er sich in einem Zweikampf an der Außenlinie verletzte. Vor dem Ende der 1. Halbzeit wurde der RWE-Akteur in ein Krankenhaus gefahren.

Die erste Diagnose lässt nichts Gutes vermuten: Bei dem in der Winterpause von RWO umworbenen Spieler wird ein Wadenbeinbruch vermutet.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren