Im Achtelfinale des DFB-Pokals muss der VfL Wolfsburg am Mittwoch (30. Januar) gegen Schalke 04 auf Abwehrchef Ricardo Costa verzichten. Durch eine Röntgenuntersuchung wurde am Montag ein Rippenbruch diagnostiziert, den sich der Verteidiger offenbar bereits im Trainingslager in Portugal zugezogen hatte.

Wolfsburg: Rippenbruch legt Ricardo Costa flach

Abwehrchef fehlt gegen Schalke

sid
28. Januar 2008, 16:11 Uhr

Im Achtelfinale des DFB-Pokals muss der VfL Wolfsburg am Mittwoch (30. Januar) gegen Schalke 04 auf Abwehrchef Ricardo Costa verzichten. Durch eine Röntgenuntersuchung wurde am Montag ein Rippenbruch diagnostiziert, den sich der Verteidiger offenbar bereits im Trainingslager in Portugal zugezogen hatte.

Die Niedersachsen nahm unterdessen Abwehrspieler Marvin Karow vom Oberligisten ASV Bergedorf unter Vertrag. Der 18-Jährige hatte in der vergangenen Woche ein Probetraining absolviert. "Karow hat einen sehr guten Einruck hinterlassen. Er kann in der zentralen Abwehr und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden", so Cheftrainer Felix Magath.

Karow steht zudem der Amateurmannschaft des VfL zur Verfügung.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren