Der SV Herbede treibt seine Personalplanungen immer weiter voran und kann direkt zwei Neuzugänge präsentieren. Der eine kommt bereits in der Rückrunde und ist ein Altbekannter. Wojtek Meinert kehrt nach einem unglücklichen halben Jahr bei der SpVg. Radevormwald wieder zum Verbandsliga-Neuling zurück. Mit Frank Roth vom Landesligisten TuS Heven stößt im Sommer der erste Wunsch-Spieler von Trainer Jörg Silberbach hinzu. Silberbach beerbt ab Juli Helge Martin (RS berichtete ausführlich).

SV Herbede: Wojtek Meinert kehrt wieder zurück

"Bulle" Roth kommt im Sommer

fg
26. Januar 2008, 09:36 Uhr

Der SV Herbede treibt seine Personalplanungen immer weiter voran und kann direkt zwei Neuzugänge präsentieren. Der eine kommt bereits in der Rückrunde und ist ein Altbekannter. Wojtek Meinert kehrt nach einem unglücklichen halben Jahr bei der SpVg. Radevormwald wieder zum Verbandsliga-Neuling zurück. Mit Frank Roth vom Landesligisten TuS Heven stößt im Sommer der erste Wunsch-Spieler von Trainer Jörg Silberbach hinzu. Silberbach beerbt ab Juli Helge Martin (RS berichtete ausführlich).

Mittelfeldmann Meinert bestritt beim Niederrhein-Verbandsligisten keinen einzigen Einsatz in der ersten Mannschaft und bot sich bei den Herbedern an. "Er ist dort einfach nicht glücklich geworden", meint SVH-Abteilungsleiter Marcus Hahn. Meinert war in der Aufstiegssaison eine der Stützen, gilt aber als sehr verletzungsanfällig.

Frank Roth, genannt "Bulle", kündigte nach sechs Jahren beim TuS Heven Anfang Januar seinen Abschied an. Der SVH griff prompt zu. "Er will es noch einmal wissen. Ich halte ihn auch mit 35 Jahren noch gut genug für die Verbandsliga", berichtet Herbedes Abteilungsleiter Marcus Hahn über den zuverlässigen Landesliga-Torjäger, der für den Ortsrivalen aus Heven im Schnitt gut 15 Mal pro Saison traf. Mit dem Wechsel von Martin zu Silberbach steht eine weitere Kaderveränderungen ins Haus. "Es wird einiges passieren", kündigt Hahn an.

Derweil haben die SVH-Bosse zu den Wechselgedanken von Maik Knapp, den angeblich der VfL Bochum II umschwärmt, eine klare Meinung. "Ich denke, es wäre für ihn vernünftiger, sich noch ein bis zwei Jahre in der Verbandsliga zu beweisen. Danach kann er immer noch durchstarten", will Hahn den Youngster nicht ziehen lassen.

Autor: fg

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren