In den letzten Wochen und Monaten avancierte Peter Högardh immer mehr zu dem Führungsspieler der Füchse. Klub-Chef Ralf Pape hatte daher bereits vor einigen Tagen angedeutet, dass es schwer werden würde, ihn für ein weiteres Jahr an das DEL-Schlusslicht zu binden. Nun informierte der Spieler die Verantwortlichen darüber, dass er in seinem Heimatland Schweden beim Zweitligisten Rögle BK einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat.

Füchse Duisburg: Högardh nicht zu halten

Drei-Jahres-Vertrag in Schweden

Markus Terbach
21. Januar 2008, 17:19 Uhr

In den letzten Wochen und Monaten avancierte Peter Högardh immer mehr zu dem Führungsspieler der Füchse. Klub-Chef Ralf Pape hatte daher bereits vor einigen Tagen angedeutet, dass es schwer werden würde, ihn für ein weiteres Jahr an das DEL-Schlusslicht zu binden. Nun informierte der Spieler die Verantwortlichen darüber, dass er in seinem Heimatland Schweden beim Zweitligisten Rögle BK einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat.

Anders als in den Jahren zuvor beginnen die Füchse im Ticketing bereits sehr früh mit den Planungen. „Es ist für alle wichtig, dass es in der DEL und mit dem Standort in Duisburg weitergeht. Das gibt uns die Möglichkeit, bereits die Zeit ab dem 1. Februar zu nutzen, um den Fans und Eishockeyinteressierten die neuen Preise zu präsentieren“, erklärt Marketingleiter Bülent Aksen.

„Bei der Konstellation des neuen Spielplanes kann es wohl bis zu zehn Topspiele geben, bei denen es dann die Tageskarte nur mit einem entsprechenden Topzuschlag geben wird. Ich kann daher nur empfehlen, sich frühzeitig eine Dauerkarte zu sichern.“ Auf der Homepage der Füchse wird bereits über die neuen Tickets informiert.

Autor: Markus Terbach

Kommentieren