Ohne die dritte Mannschaft der VfL Sportfreunde 07 wird die Kreisliga C-Meisterschaft im Essener Südosten fortgesetzt. Wegen anhaltender Personalprobleme in der ersten und zweiten Mannschaft, war VfL-Coach Thorgen Dorny in den letzten Spielen nicht mehr in der Lage, elf Akteure aufzubieten. Nachdem die „Dritte“ schon gegen Isinger Kray und BW Mintard nicht antreten konnte, wurde auch das folgende Spiel gegen Kray 04 wegen fehlender Spieler nicht angepfiffen, was vom Verband mit einem sofortigen Ausschluss geahndet wurde.

Essen: VfL Sportfreunde 07 nicht mehr dabei

"Das ist der Nachteil einer dritten Mannschaft"

21. Januar 2008, 12:53 Uhr

Ohne die dritte Mannschaft der VfL Sportfreunde 07 wird die Kreisliga C-Meisterschaft im Essener Südosten fortgesetzt. Wegen anhaltender Personalprobleme in der ersten und zweiten Mannschaft, war VfL-Coach Thorgen Dorny in den letzten Spielen nicht mehr in der Lage, elf Akteure aufzubieten. Nachdem die „Dritte“ schon gegen Isinger Kray und BW Mintard nicht antreten konnte, wurde auch das folgende Spiel gegen Kray 04 wegen fehlender Spieler nicht angepfiffen, was vom Verband mit einem sofortigen Ausschluss geahndet wurde.

„Das ist der Nachteil einer dritten Mannschaft. Wenn oben Spieler fehlen, wird der Kader kurzerhand mit Spielern von unten aufgefüllt“, bedauert Dorny das vorzeitige Saisonende.

Ob der VfL im nächsten Jahr wieder mit drei Mannschaften in die Saison starten wird ist unklar: „Wir würden nächstes Jahr gerne wieder eine Dritte Mannschaft melden, müssen aber schauen wie sich die Personalsituation entwickelt. 45 Leute bräuchten wir schon.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren