Ganz besonders motiviert kann Markus Baur die Europameisterschaft in Norwegen fortsetzen. Nach der Geburt seines dritten Kindes ist der Kapitän wieder zur deutschen Handball-Nationalmannschaft zurückgekehrt und damit für das zweite EM-Gruppenspiel gegen Ungarn am heutigen Samstag (18.15 Uhr/live in der ARD) einsatzbereit.

Baur und Kaufmann für Ungarn-Spiel einsatzbereit

Nach Kurzbesuch bei Nachwuchs Kimi

sid
19. Januar 2008, 11:49 Uhr

Ganz besonders motiviert kann Markus Baur die Europameisterschaft in Norwegen fortsetzen. Nach der Geburt seines dritten Kindes ist der Kapitän wieder zur deutschen Handball-Nationalmannschaft zurückgekehrt und damit für das zweite EM-Gruppenspiel gegen Ungarn am heutigen Samstag (18.15 Uhr/live in der ARD) einsatzbereit.

Baur landete am Freitagabend mit einer Stunde Verspätung um kurz nach 23.00 Uhr auf dem Flughafen in Bergen, das er erst am frühen Morgen Richtung Heimat verlassen hatte. Dort stattete er seiner Frau Marion und dem neugeborenen Sohn Kimi einen Kurzbesuch ab.

Für das Spiel gegen Ungarn nominierte Bundestrainer Heiner Brand wie erwartet Lars Kaufmann nach. Der Lemgoer springt im linken Rückraum für Oleg Velyky ein. Der Neu-Hamburger hatte beim Auftaktsieg gegen Weißrussland am Donnerstag nach nur vier Minuten wegen eines Einrisses im Außenmeniskus im rechten Knie das Feld verlassen müssen. Für ihn ist die EM beendet, er unterzieht sich am Montag in Heidelberg einer Arthroskopie.

Autor: sid

Kommentieren