Nachdem im Laufe der Woche schon bekannt wurde, dass das Trainer-Duo Schawohl/Franke dem SV Preußen Lünen in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird, erklärten jetzt auch Christian Kwiatkowski und Robin Müller ihren vorzeitigen Abschied vom Bezirksligisten. Der Sportliche Leiter Rolf Nehling bestätigte die Wechsel gegenüber RevierSport.

Lünen: SV Preußen verliert zwei Akteure

"Wir können das verkraften"

16. Januar 2008, 12:00 Uhr

Nachdem im Laufe der Woche schon bekannt wurde, dass das Trainer-Duo Schawohl/Franke dem SV Preußen Lünen in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird, erklärten jetzt auch Christian Kwiatkowski und Robin Müller ihren vorzeitigen Abschied vom Bezirksligisten. Der Sportliche Leiter Rolf Nehling bestätigte die Wechsel gegenüber RevierSport.

„Christian Kwiatkowski hat sich entschlossen, unserem Liga-Konkurrenten SV Südkirchen beim Nicht-Abstieg zu helfen, nachdem er auch in Brambauer im Gespräch war. Robin Möller kehrt aus beruflichen Gründen zu seinem Heimatverein Westfalia Wethmar in die Kreisliga A zurück. Aber wir haben einen großen Kader und können das verkraften. Deshalb holen wir in der Winterpause auch keinen neuen Akteur mehr.“

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren