Es war schon ein besonderes Erlebnis. Obwohl mit knapp zehn Minuten recht wenig Spielzeit für die Kicker des SC Borussia Hohenlind beim 3. NRW-Traditionsmasters in Oberhausen zur Verfügung stand. Die Gewinner des FUBA-NET Cups 2007 erhielten auf Einladung von RevierSport und des Sponsors RWE in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen vor gut 2000 Zuschauern die Möglichkeit, ihr Können einem breiten Publikum vorzustellen.

FN-Cup Sieger auf Tuchfühlung mit Thon, Wosz und Co

SC Borussia Hohenlind in der Arena

tw
12. Januar 2008, 13:20 Uhr

Es war schon ein besonderes Erlebnis. Obwohl mit knapp zehn Minuten recht wenig Spielzeit für die Kicker des SC Borussia Hohenlind beim 3. NRW-Traditionsmasters in Oberhausen zur Verfügung stand. Die Gewinner des FUBA-NET Cups 2007 erhielten auf Einladung von RevierSport und des Sponsors RWE in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen vor gut 2000 Zuschauern die Möglichkeit, ihr Können einem breiten Publikum vorzustellen.

Zwischen den Ex-Profis von Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, Schalke 04, MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und VfL Bochum machten die Kölner im Einlagespiel gegen die Betriebssportmannschaft des Essener Energieunternehmens RWE in einer Turnierpause eine mehr als gute Figur. Nach einem selbstverschuldeten Eigentor und einem Treffer durch Benni Frerich trennte man sich am Ende mit einem sportlich fairen 1:1.

Vielleicht hätte eine kürzere Anmoderation des Spiels durch den Hallenprecher sowie die Unterstützung des kurzfristig erkrankten Yves Eigenrauch einen Sieg einfahren können, aber darauf kam es den kölschen Kickern gar nicht an: "Es war etwas wenig Spielzeit, aber trotzdem ein tolles Erlebnis für uns. Wir konnten den ganzen Tag über in der Halle und im VIP-Raum den ehemaligen Profis von Bochum, Schalke oder Duisburg nahe sein. Das war schon großartig, wann haben unsere Spieler schon mal die Möglichkeit, mit einem Olaf Thon oder Dariusz Wosz ein paar Worte zu wechseln", wusste Trainer Gerhard Soujon zu berichten, "außerdem machte der Hallensprecher mit seiner Ansprache hervorragende Werbung für den Behindertenfußball."

Stolz war man vor allem darüber, vor versammelter Presse einen Fototermin mit der Siegermannschaft des Traditionsmasters zu haben (siehe Foto). Mit dem Team des VfL Bochum u.a. mit Michael Lameck, Axel Sundermann, Peter Peschel, Rob Reekers und Dariusz Wosz abgelichtet zu werden, war der Höhepunkt vor der Players-Party mit der der besondere Ausflug für die Borussen ausklang.

Autor: tw

Kommentieren