Die Dortmunder Hallen-Stadtmeisterschaft kürt am Wochenende ihren Titelträger 2008. Nach bereits erfolgreich und friedlich absolvierter Vor- und Zwischenrunde lockt am Freitag und Samstag das Endturnier der zwölf besten Mannschaften in der Halle Wellinghofen. Rund 2000 Zuschauer werden an jedem Spieltag erwartet. Sie sehen mit Spannung dem letzten Akt im Budenzauber 2008 entgegen. Gespielt wird am Freitag ab 16.30 Uhr zunächst in vier Dreier-Gruppen. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Viertelfinale, das am Samstag ab 15.30 Uhr startet.

Dortmund: Die Endrunde der Hallen-Stadtmeisterschaft ruft

Top-Favoriten ASC und TuS Eving

Felix Guth
10. Januar 2008, 14:18 Uhr

Die Dortmunder Hallen-Stadtmeisterschaft kürt am Wochenende ihren Titelträger 2008. Nach bereits erfolgreich und friedlich absolvierter Vor- und Zwischenrunde lockt am Freitag und Samstag das Endturnier der zwölf besten Mannschaften in der Halle Wellinghofen. Rund 2000 Zuschauer werden an jedem Spieltag erwartet. Sie sehen mit Spannung dem letzten Akt im Budenzauber 2008 entgegen. Gespielt wird am Freitag ab 16.30 Uhr zunächst in vier Dreier-Gruppen. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für das Viertelfinale, das am Samstag ab 15.30 Uhr startet.

Der bewährte Modus verspricht vom ersten Spiel an Hochspannung. Und wer das Turnier bislang verfolgt hat, weiß: Überraschungen sind auch in der Endrunde nicht auszuschließen. Dafür sorgt allein schon die Gruppeneinteilung.

In der Gruppe 1 muss sich Landesligist Hombrucher SV der Konkurrenz durch die Bezirksliga-Teams SF Nette und SV Brackel 06 erwehren. Ein echter "Kracher" wartet in Gruppe 2. Direkt im ersten Spiel treffen die Mitfavoriten ASC 09 Dortmund und Mengede 08/20 aufeinander. Da dürfte es für Bezirksligist SuS Derne schwierig werden, am Samstag noch dabei zu sein.

In der Gruppe 3 will A-Kreisligist VfL Hörde weiter für Überraschungen sorgen. Gegner sind die DJK TuS Körne und der SC Dorstfeld 09, die beide bislang mit starkem Hallenfußball überzeugten.

Dies galt bisher auch für den TuS Rahm, der das Sensationsteam der Zwischenrunde war. Jetzt haben die Schützlinge von Trainer Christian Hein auch die K.O.-Spiele der Endrunde im Blick. Sie treffen in der Gruppe 4 auf den ebenfalls überraschend starken A-Ligisten BSV Schüren sowie den TuS Eving-Lindenhorst, der zu den Top-Favoriten auf den Titel zählt.

Das Finale soll am Samstag um 19.15 Uhr steigen.

Endrunde in der Halle Wellinghofen:

Gruppe 1: SF Nette, Hombrucher SV, SV Brackel 06.

Gruppe 2: ASC 09, Mengede 08/20, SuS Derne.

Gruppe 3: VfL Hörde, DJK TuS Körne, SC Dorstfeld 09.

Gruppe 4: TuS Rahm, TuS Eving-Lindenhorst, BSV Schüren.

Autor: Felix Guth

Kommentieren