Post SV Oberhausen heißt der Überraschungssieger des Blau-Weiß Cups. Der A-Ligist setzte sich im Finale im Neun-Meter-Schießen gegen den Landesligisten Adler Osterfeld durch. Gastgeber BW Lirich wurde vor rund 700 Zuschauern am Ende Vierter, war aber dennoch zufrieden.

Oberhausen: Post SV der Überraschungssieger beim Blau-Weiß-Cup

"Wie bei einer zweiten Stadtmeisterschaft"

08. Januar 2008, 00:54 Uhr

Post SV Oberhausen heißt der Überraschungssieger des Blau-Weiß Cups. Der A-Ligist setzte sich im Finale im Neun-Meter-Schießen gegen den Landesligisten Adler Osterfeld durch. Gastgeber BW Lirich wurde vor rund 700 Zuschauern am Ende Vierter, war aber dennoch zufrieden.

"Das Turnier war top besetzt und alles verlief fair. Wie bei einer zweiten Stadtmeisterschaft", freute sich Trainer Frank Kielczewski, der sich zumindest über einen Titel freuen konnte: Stefano Fiori, der in Winterpause zum Bezirksligisten zurückgekehrt war (RS online berichtete) holte sich zusammen mit Thomas Krebs (Post SV) mit jeweils sechs Treffern die Torjägerkanone.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren