Der erste Zwischenrundentag in der Halle Brackel hatte es in sich. Als einziges Team steht die DJK TuS Körne bereits sicher in den Überkreuz-Spielen. Für den ASC 09 und Westfalia Wickede ist die Entscheidung hingegen noch vertagt. Hoffnungen auf mehr als ein Spiel am Samstag dürfen sich der SV Brackel 06 und die SG Lütgendortmund machen, die noch direkt aufeinander treffen. Die Zuschauer in der fast schon überfüllten Halle sahen am ersten Tag satte 40 Tore (fünf pro Spiel).

Dortmund: Zwischenrunde der Hallen-Stadtmeisterschaft: Halle Brackel (1. Tag)

Moreiras "Rot" erhitzt die Gemüter

Felix Guth
04. Januar 2008, 21:58 Uhr

Der erste Zwischenrundentag in der Halle Brackel hatte es in sich. Als einziges Team steht die DJK TuS Körne bereits sicher in den Überkreuz-Spielen. Für den ASC 09 und Westfalia Wickede ist die Entscheidung hingegen noch vertagt. Hoffnungen auf mehr als ein Spiel am Samstag dürfen sich der SV Brackel 06 und die SG Lütgendortmund machen, die noch direkt aufeinander treffen. Die Zuschauer in der fast schon überfüllten Halle sahen am ersten Tag satte 40 Tore (fünf pro Spiel).

Ohne große Überraschungen begann die Zwischenrunde. Westfalia Wickede ließ den SF Sölderholz beim 4:0-Erfolg ebenso keine Chance wie der ASC dem SV Körne 83 bei seinem 4:1. Erst als der TuS Körne erstmals aufspielte, kam die Halle in Wallung.

Denn der Bezirksligist präsentierte sich im Duell mit dem Liga-Rivalen SV Brackel 06 in prächtiger Form. Mit 6:1 triumphierte der TuS am Ende. Seine exzellente Hallen-Verfassung untermauerte das Team um Spielertrainer Axel Schmeing auch im zweiten Spiel. Das 4:0 gegen die SG Lütgendortmund stellte den Gruppensieg für Körne und damit die Partie gegen den Zweitplatzierten der Gruppe 1 sicher. Um den Platz neben Körne streiten sich am Samstag (16.45 Uhr) Brackel und Lütgendortmund, die beide ihr Spiel gegen Kreisligist Kocatepe Camii gewannen.

[infobox-right]Splitter:

Nicht drinnen, aber doch dabei: Vor der Halle - die besonders bei den Top-Spielen restlos gefüllt war - gab es ein gemütliches Plätzchen, um die Spiele zu verfolgen. Direkt neben Bierstand und Würstchenbude wurde auf einem Fernseher das Geschehen aus der Halle gezeigt.

Rauchverbot: Einen speziellen "Rauch-Ordner" hatten die Organisatoren aufgestellt. Er achtete darauf, dass die Halle absolut ohne Qualm blieb. Die Fußballer hielten sich dran - und pafften genüsslich vor der Tür.
[/infobox]Zum hitzigsten Moment des Abends wurden die Schlussminuten im Duell zwischen Wickede und Aplerbeck. Den Beginn der Partie hatten die Zuschauer noch mit atemloser Stille betrachtet. Am flotten Stil beider Teams sah man sofort: Hier sind zwei Top-Favoriten auf den Dortmunder Hallentitel am Werk. Die Westfalia ging in Führung, doch Aplerbeck konterte in der zweiten Hälfte durch Daniel Weies und Hannes Wolf. Den Aufreger gab es zwei Minuten vor Schluss. Miguel Moreira rettete einen Schuss von Sebastian Fröse auf der Linie, Schiedsrichter Markus Lauß pfiff Elfmeter und zeigte Rot. Die Meinungen, ob Moreira mit der Hand am Ball war, gingen in der Halle auseinander. Klar war nur: Marco Schott verwandelte zum 2:2-Endstand und dem Aplerbecker Angreifer drohen nun vier Wochen Sperre. "Eine lächerliche Fehlentscheidung. Man muss wenigstens nachher darüber reden können", sagte ASC-Spielertrainer Hannes Wolf. Sein Spieler Giovanni Schiatarella war nach Spielende gar nicht zu beruhigen: "Ein Witz. Selbst Fröse hat gesagt, dass es kein Handspiel war."

Um das Vorrücken in die Überkreuz-Spiele müssen sich die beiden Halbfinalverlierer des Vorjahres aber wohl nicht sorgen. Landesliga 3-Spitzenreiter ASC scheidet nur aus, wenn die Partie gegen A-Ligist Sölderholz verloren geht. Bei einem Aplerbecker Sieg ist auch Wickede schon vor der Partie gegen den SV Körne 83 weiter.

Die Spiele starten am Samstag ab 15.30 Uhr, die K.O-Partien um 17.25 Uhr. Um 18.30 Uhr steht das Entscheidungsspiel an.

[b]Ergebnisse Halle Brackel (1.Tag)[/b]
Gruppe 1
SF Sölderholz - Westfalia Wickede 0:4
SV Körne 83 - ASC 09 1:4
SF Sölderholz - SV Körne 83 4:2
Westfalia Wickede - ASC 09 2:2

Gruppe 2
TuS Körne - SV Brackel 06 6:1
SG Lütgendortmund - Kocatepe Camii 4:1
TuS Körne - SG Lütgendortmund 4:0
SV Brackel 06 - Kocatepe Camii 4:2

Im Interview: Frank Kleinjäger (Sportlicher Leiter TuS Körne)

[i]Der Gruppensieg ist schon perfekt. Haben Sie damit gerechnet?[/i]

Das nicht unbedingt, aber nach diesen beiden Spielen war das völlig verdient. Vor allem die aggressive Herangehensweise der gesamten Mannschaft hat mir gefallen.

[i]Das Team macht den Eindruck, als wollte es sich in der Halle unbedingt beweisen.[/i]

Ja, sie präsentiert sich als eine Mannschaft. Das ist genau das, was wir auch in der Rückrunde auf dem Feld sehen wollen. Bei uns sind ja viele Führungsspieler weggebrochen, da muss sich erst wieder ein Gefüge aufbauen.

[i]Was ist jetzt noch möglich?[/i]

Die Hammer-Dinger kommen ja jetzt erst noch, da kann es auch ganz schnell vorbei sein. Aber wir denken da positiv. Schließlich sind wir in Wellinghofen Ausrichter und wären da natürlich auch gerne sportlich noch dabei.

Autor: Felix Guth

Kommentieren