Sie ist die beste der Liga, doch Verstärkungen kann jede noch so gute Mannschaft gebrauchen. Zum Beispiel Alexander Thamm aus Erkenschwick, der bei der Schalker Reserve vor der Tür steht.

Schalke II: Alex Thamm kommt aus Erkenschwick

Verstärkung für die Abwehr

hb
04. Januar 2008, 16:20 Uhr

Sie ist die beste der Liga, doch Verstärkungen kann jede noch so gute Mannschaft gebrauchen. Zum Beispiel Alexander Thamm aus Erkenschwick, der bei der Schalker Reserve vor der Tür steht. "Ja, es gibt Gespräche, aber es ist noch nichts konkret", hält Helmut Schulte, sportlicher Leiter der S04-Nachwuchsabteilung den Ball flach. "Wir würden Alex gerne holen, aber müssen auf die Freigabe des abgebenden Vereins hoffen", würde auch S04 II-Trainer Mike Büskens den 24 Jahre alten Abwehrspieler gerne in seinen Reihen sehen.

"Wir wollten ihn schon vor seinem Wechsel von Bochums Reserve nach Münster holen, doch damals hat sich das zerschlagen. Nun scheint sich eine günstige Gelegenheit für einen Wechsel zu ergeben."

Thamm darf auf bisher drei Bundesligapartien mit dem VfL Bochum verweisen. Ob es in Gelsenkirchen mehr werden, wäre der übernächste Schritt. "Alex ist ein Spieler mit Perspektive. Zunächst ist er bei uns für die Position von Till Beckmann vorgesehen, der bekanntlich in die Geschäftsstelle gewechselt ist", erläutert Büskens, der am heutigen Donnerstag aus dem Familien-Urlaub im holländischen Julianadoorp zurückkehrt.
Trainingsstart ist am 7. Januar, bis dahin wollen die Königsblauen den Transfer gerne über die Bühne gebracht haben. Thamm wird wegen seiner vielseitigen Einsetzbarkeit auf Anhieb den Sprung in die erste Elf des Oberliga-Spitzenreiters zugetraut. "Das ist ein sehr flexibler Typ, ob in der Abwehr-Viererkette oder im defensiven Mittelfeld", weiß Büskens.

Weitere Einkäufe sind am Schalker Markt nicht geplant. Thamm soll die Planstelle Beckmanns ersetzen, womit der 20er-Kader wieder komplett wäre.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren