Die größte unabhängige deutsche Meinungsumfrage über die Fußballbundesliga geht in den Endspurt. Noch bis Mitte Januar können Fußball-Interessierte unter www.sozioland.de/4370_buli_0708.php ihre Stimme zu aktuellen Themen der Saison wie etwa der „50+1“ Regel abgeben. Über 8.000 Fans haben das bereits getan. Dabei fördert die Umfrage bemerkenswerte Zwischenergebnisse zu Tage.

Fans wollen Relegationsspiele und Alkohol

Keiner mag die Bayern

02. Januar 2008, 09:10 Uhr

Die größte unabhängige deutsche Meinungsumfrage über die Fußballbundesliga geht in den Endspurt. Noch bis Mitte Januar können Fußball-Interessierte unter www.sozioland.de/4370_buli_0708.php ihre Stimme zu aktuellen Themen der Saison wie etwa der „50+1“ Regel abgeben. Über 8.000 Fans haben das bereits getan. Dabei fördert die Umfrage bemerkenswerte Zwischenergebnisse zu Tage.

Überproportional voteten bislang scheinbar die Anhänger aus Bochum, taucht doch der VfL zurzeit bei immerhin 15 Prozent aller Teilnehmer als Lieblingsverein auf. Schalke kommt immerhin noch auf acht, Borussia Dortmund aber nur noch auf vier und der MSV Duisburg auf gerade einen Prozent. „Das liegt daran, dass unsere Umfrage, die wir nach Ablauf allen Interessierten kostenlos zur Verfügung stellen, bei den Anhängern der Vereine unterschiedlich bekannt ist. Aber noch haben die Fans Zeit, dass Ergebnis zu verändern“, erklärt Sozioland-Pressesprecherin Annika Olbrisch.

Interessanter ist da schon die Aussage, welche Vereine die Fans denn außerhalb ihres eigen Clubs sympathisch finden. Hier rangiert Werder Bremen mit 32 Prozent vor dem VfB Stuttgart(19) ganz oben. Bei den negativen Sympathiewerten hat der FC Bayern München mit 51 Prozent klar den Spitzenplatz inne. Doch direkt dahinter tauchen schon Schalke 04 und der BVB mit 36 beziehungsweise 35 Prozent auf.
Keinen Stadiongänger verwundern dürfte der Wert, dass die Fans von Eintracht Frankfurt in Sachen Choreographien und Gesänge aktuell mit 40 Prozent aller Stimmen als das Nonplusultra angesehen werden.

Dass die DFL mit der Wiedereinführung der Relegationsspiele ab der kommenden Saison richtig liegt, bestätigen 54 Prozent der Fans. Eben so viele Anhänger sind gegen die Abschaffung der Winterpause und 79 Prozent bewerten sie Arbeit der Fanprojekte positiv. Eindeutig auch das Thema „Alkohol im Stadion“. 61 Prozent sind gegen ein Alkoholverbot im Stadion, nur 7,5 Prozent der Zuschauer würden eine solche Regelung befürworten. 21 Prozent der Befragten antworteten jedoch, dass alkoholisierte Personen im Stadion keinen Einlass erhalten sollten.

Die Angaben und Daten werden bei sozioland.de vertraulich behandelt und nur zur statistischen Auswertung im Rahmen der Studie genutzt. Die Teilnahme an der Umfrage ist auch ohne Registrierung möglich. Sozioland.de, ein Projekt der Respondi AG, ist eine unabhängige Informations- und Umfrageplattform zu gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Themen in Europa.

Autor:

Kommentieren