Kombinierer Ronny Ackermann hat beim Heim-Weltcup in Oberhof als Vierter knapp das Podest verpasst. Der Thüringer vom WSV Dermbach lag nach Sprunglauf und 15-km-Langlauf 11,8 Sekunden hinter dem siegreichen Magnus Moan. Der Norweger behauptete sich im Endspurt mit 0,1 Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Bill Demong. Der drittplatzierte Petter Tande (Norwegen/9,1 Sekunden zurück) war 2,7 Sekunden schneller als der lange Zeit führende Ackermann.

Ackermann verpasst Heimsieg nur knapp

Zweiter hinter Moan

sid
30. Dezember 2007, 14:54 Uhr

Kombinierer Ronny Ackermann hat beim Heim-Weltcup in Oberhof als Vierter knapp das Podest verpasst. Der Thüringer vom WSV Dermbach lag nach Sprunglauf und 15-km-Langlauf 11,8 Sekunden hinter dem siegreichen Magnus Moan. Der Norweger behauptete sich im Endspurt mit 0,1 Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Bill Demong. Der drittplatzierte Petter Tande (Norwegen/9,1 Sekunden zurück) war 2,7 Sekunden schneller als der lange Zeit führende Ackermann.

Eric Frenzel (Oberwiesenthal), Tino Edelmann, Sebastian Haseney (beide Zella-Mehlis) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) folgten auf den Rängen sechs bis neun. Kircheisen behauptete mit 463 Punkte die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung vor Weltmeister Ackermann mit 421 Zählern.

Autor: sid

Kommentieren