Alemannia Aachen kann für das Zweitliga-Gastspiel am Freitag (18.00 Uhr/live bei Premiere) bei der TuS Koblenz wieder mit Nico Herzig planen. Der Abwehrspieler, der am vergangenen Spieltag gegen den FC St. Pauli (2:2) lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen war, bestand am Dienstag beim 2:0-Erfolg der Aachener U23 gegen die Reserve des 1. FC Köln den ersten echten Belastungstest. Herzig hatten seit längerer Zeit Probleme am Mittelfuß geplagt.

Herzig und Popova im Alemannia-Kader

Mittelfuß-Probleme überstanden

sid
13. Dezember 2007, 15:07 Uhr

Alemannia Aachen kann für das Zweitliga-Gastspiel am Freitag (18.00 Uhr/live bei Premiere) bei der TuS Koblenz wieder mit Nico Herzig planen. Der Abwehrspieler, der am vergangenen Spieltag gegen den FC St. Pauli (2:2) lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen war, bestand am Dienstag beim 2:0-Erfolg der Aachener U23 gegen die Reserve des 1. FC Köln den ersten echten Belastungstest. Herzig hatten seit längerer Zeit Probleme am Mittelfuß geplagt.

Ebenfalls im Kader für das Koblenz-Spiel steht Faton Popova. Der Mittelfeldspieler, der gegen die Kölner beide Treffer erzielte, hatte der Alemannia mit einem Kreuzbandriss lange gefehlt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren