"Juve" patzt in Cagliari

see
15. April 2006, 19:23 Uhr

Tabellenführer Juventus Turin musste sich am 34. Spieltag der italienischen Serie A mit einem 1:1 bei Cagliari Calcio begnügen. Verfolger AC Mailand konnte den Rückstand somit um zwei Punkte verkürzen.

Juventus Turin hat in der italienschen Serie A die Chance verspielt, Verfolger AC Mailand auf Distanz zu halten. Der Spitzenreiter kam am 34. Spieltag bei Cagliari Calcio nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und hat nun 81 Punkte auf dem Konto. Milan, dass sich im Stadtderby gegen den Erzrivalen Inter bereits am Freitag mit 1:0 durchsetzte, kam dadurch auf fünf Zähler heran, Inter blieb mit 71 Zählern auf Rang drei.

Meister "Juve" konnte sich bei Routinier Fabio Cannavaro bedanken, der in der fünften Minute der Nachspielzeit einer turbulenten Begegnung mit einem Kopfballtor immerhin noch einen Zähler rettete. In der gleichen Minute wurde Cagliaris Antonio Langella des Feldes verwiesen. David Suazo hatte die Sarden mit einem Foulelfmeter (45.) in Führung gebracht, in der 54. Minute scheiterte Alessandro del Piero mit seinem Elfmeter am ehemaligen "Juve"-Torwart Antonio Chimenti zum möglichen Ausgleich für die Gäste.

Im Kampf um den vierten Platz und die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation hat nach Spieltag 34 der AC Florenz gegenüber dem AS Rom wieder die besseren Karten. Die "Fiorentina" (65) siegte bei Schlusslicht FBC Treviso mit 3:1 (1:1) und hat nach dem 3:3 (3:0)-Remis der "Roma" (64) beim US Palermo einen Punkt Vorsprung.

Für Florenz machten Luca Toni (25.), Christian Brocchi (49.) und Riccardo Montolivo (84.) den Sieg bei einem Gegentreffer von Marco Borriello (39.) perfekt.

Rom verspielte auf Sizilien eine 3:0-Pausenführung, die die Brasilianer Taddei (23.) und Mancini (29. Elfmeter, 30.) innerhalb von sechs Minuten herausgeschossen hatten. David di Michele (50.) und zweimal Simone Barone (52., 79.) retten Palermo einen Zähler.

Autor: see

Kommentieren