Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder zurück auf die Siegerstraße gefunden. Zwei Tage nach der 95:97-Niederlage gegen die Denver Nuggets schlugen die Texaner Utah Jazz in einem Offensiv-Spektakel mit 125:117. Dirk Nowitzki zeigte dabei nur eine durchschnittliche Vorstellung.

"Mavs" finden zurück auf die Siegerstraße

Howard mit 47 Punkten überragend

sid
09. Dezember 2007, 10:35 Uhr

Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder zurück auf die Siegerstraße gefunden. Zwei Tage nach der 95:97-Niederlage gegen die Denver Nuggets schlugen die Texaner Utah Jazz in einem Offensiv-Spektakel mit 125:117. Dirk Nowitzki zeigte dabei nur eine durchschnittliche Vorstellung.

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/005/581-5664_preview.jpeg Überragend: Josh Howard. (Foto: firo)[/imgbox]Nowitzki erwischte gegen das Team aus dem Mormonen-Staat einen schwachen Start, erzielte seine ersten Punkte erst Mitte des zweiten Viertels und verbuchte am Ende nur 16 Zähler. In die Bresche sprang Forward Josh Howard, der mit 47 Punkten eine Karrierebestleistung erreichte. "Wir hatten einfach keine Antwort auf Howard", sagte Jazz-Headcoach Jerry Sloan resignierend.

Liga-Primus bleiben die Boston Celtics mit 17:2 Siegen. Nach einem 112:84 gegen die Toronto Raptors gewann der Rekordmeister bei den Chicago Bulls mit 92:81. Die schwache Wurfausbeute ihrer Stars Ray Allen und Paul Pierce aus dem Feld verhinderte allerdings einen höheren Sieg der Celtics. Allen traf sechs von 16, Pierce gar nur einen von acht Würfen. Einzig Kevin Garnett erreichte mit 18 Punkten annähernd Normalform.

Charlotte Bobcats - Cleveland Cavaliers 96:93
Atlanta Hawks - Memphis Grizzlies 86:78
New York Knicks - Philadelphia 76ers 77:105
Minnesota Timberwolves - Phoenix Suns 100:93
Chicago Bulls - Boston Celtics 81:92
Dallas Mavericks - Utah Jazz 125:117
Denver Nuggets - Sacramento Kings 101:97

Autor: sid

Kommentieren