Strömender Regen, spritzender Matsch, klatschnasses Trikot: Kein Problem für Seyfullah Kalayci.

Hüls: Torjäger freut sich auf's Derby

"Seyfu" jagt Freddie

tt
08. Dezember 2007, 09:21 Uhr

Strömender Regen, spritzender Matsch, klatschnasses Trikot: Kein Problem für Seyfullah Kalayci. "Das", sagt der Stürmer des VfB Hüls, "hat mir beim 3:1 gegen Rhynern überhaupt nichts ausgemacht. Ich bin auch ein Kämpfer-Typ, deswegen komme ich mit solchen widrigen Verhältnissen auch prima klar." In Zahlen ausgedrückt liest sich das so: Drei Treffer! Kalayci: "Nach 30 Sekunden lag die Kugel schon im gegnerischen Netz, ich hatte den Ball gut getroffen, er senkte sich hinter dem Keeper ins Tor.

Sicher war ein bisschen Glück dabei. Wenn man so einen Lauf hat, wie ich im Moment, dann machst du Dinger, von denen du nachts nur träumst."

Acht Einschüsse stehen in Kalaycis Statistik zu Buche. Freddie Telsemeyer von Borussia Emsdetten führt die Liga-Scharfschützen mit 14 Erfolgen an. Kalayci trocken: "Den Führenden hole ich noch ein!" Im Moment trifft der Knipser alles. "Im Test gegen Bochum sind mir drei Dinger gelungen, gegen Maaslingen war es ein Doppelpack. Ich hoffe, dass es so weitergeht."

Am Samstag wartet das Nachbarschafts-Duell gegen Recklinghausen. "So ein Derby ist richtig schwer". vermutet "Seyfu", "da kannst du dir für die letzten Erfolge nichts kaufen, sondern musst dir alles neu erarbeiten. Da ist richtiger Fight angesagt." Was seine Rücken-Beschwerden anbelangt, ist derzeit alles in Butter. "Ich habe über ein Jahr Probleme gehabt, doch inzwischen spüre ich nichts. Es gibt keine Behandlung, keine Arzt-Termine. Ich kann einfach nur Fußball spielen", atmet der Angreifer erleichtert auf.

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren