Was für eine Liga. Die Spreu schafft es nicht, sich vom Weizen zu trennen. Selbst RW Essen, nach der Pleite in Oberhausen

Regionalliga Nord: 21. Spieltag: Expertentipp von Musa Celik (RWO)

Spreu schafft es nicht, sich vom Weizen zu trennen

cb
05. Dezember 2007, 12:52 Uhr

Was für eine Liga. Die Spreu schafft es nicht, sich vom Weizen zu trennen. Selbst RW Essen, nach der Pleite in Oberhausen "nur" auf Rang zehn, hat bei fünf Zählern Rückstand auf den zweiten Platz weiter alle Möglichkeiten, den Aufstiegskampf noch aktiv anzugehen. Besser als Essen stehen die anderen vier RS-Vereine. Vor allem die Sensations-Truppe aus Oberhausen, die nach dem historischen Derby-Doppelsieg von einem Aufstiegsplatz grüßen, zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit.

Hauchdünn dahinter der WSV, der nach dem Sieg beim VfB Lübeck wieder dick in der Erfolgsspur surft. Und genau die beiden Teams schließen den kommenden Spieltag mit dem Gipeltreffen am Sonntag im Zoostadion. Der Sieger überwintert mit Blick Richtung zweiter Liga. Anders die Fortuna, die erneut Opfer der eigenen Chancenverwertung wurde. Die Konsequenz: Es ging runter in der Tabelle und in Essen steht man am Samstag, genau wie der Gastgeber unter Druck, will man Weihnachten nicht mit runter gelassenen Kinnladen verleben.

Ganz oben angreifen durfte der BVB noch nicht, die Reserve musste sich dem Wetter beugen, beide Termine gegen Babelsberg mussten abgeblasen werden, jetzt versucht die Schneider-Elf erst am Samstag den Tabellenprimus aus Erfurt zu stürzen, um dann am 11. Dezember ein unglaubliches Jahr 2007 mit dem Nachholtermin gegen Babelsberg zu krönen.

Autor: cb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren