Schalkes Trainer Mirko Slomka kann nach Nationalspieler Christian Pander in Lewan Kobiaschwili und Sören Larsen zwei weitere Spieler wieder beim Mannschaftstraining begrüßen. Der Georgier Kobiaschwili hatte aufgrund eines Adduktorenabrisses zwei Monate lang aussetzen müssen und dürfte den Königsblauen frühestens im letzten Hinrunden-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (15. Dezember) für einen Kurzeinsatz zur Verfügung stehen.

Schalker Lazarett lichtet sich

Trio zurück bei der Mannschaft

are1
05. Dezember 2007, 11:07 Uhr

Schalkes Trainer Mirko Slomka kann nach Nationalspieler Christian Pander in Lewan Kobiaschwili und Sören Larsen zwei weitere Spieler wieder beim Mannschaftstraining begrüßen. Der Georgier Kobiaschwili hatte aufgrund eines Adduktorenabrisses zwei Monate lang aussetzen müssen und dürfte den Königsblauen frühestens im letzten Hinrunden-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (15. Dezember) für einen Kurzeinsatz zur Verfügung stehen.

Der Däne Larsen hatte wegen einer Zerrung im Oberschenkel eine Woche lang gefehlt.

Autor: are1

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren