Man merkte Bekim Kastrati an, wie geknickt er nach der 0:1-Niederlage gegen Union Berlin war. Immer wieder kamen die gleichen Worte aus dem Mund des Albaners:

Düsseldorf: Kastrati und das "verfluchte Stadion"

"Es wird immer enger in dieser Schweine-Liga"

kru
04. Dezember 2007, 18:26 Uhr

Man merkte Bekim Kastrati an, wie geknickt er nach der 0:1-Niederlage gegen Union Berlin war. Immer wieder kamen die gleichen Worte aus dem Mund des Albaners: "Wir haben wieder einmal die Tore nicht gemacht." Dabei hatte er selbst die beiden dicksten Chancen auf dem Schlappen. "Wenn ich das Dingen in der zweiten Hälfte versenke, dann läuft das Match wieder anders. Wir versuchen alles, aber es soll einfach nicht sein. Ich weiß nicht, ob das Stadion vielleicht verflucht ist", stellte der Angreifer eine eher kuriose Vermutung auf.

Immer noch ärgerte er sich über seine Möglichkeit in der 53. Minute: "Es war eine super Flanke von Axel, ich nehme den Ball gut mit der Brust an, und habe ihn auch gut getroffen, aber der Keeper kommt raus und so gerade eben mit dem Fuß noch dran." Sein Zusatz: "So sieht es aus, wenn man einfach die Seuche hat."

Die hat er ohne Frage, denn seit seinem Doppelschlag in Oberhausen gelingt dem Stürmer nicht mehr viel. "Ich weiß selber, dass die letzten Spiele nicht so gut für mich gelaufen sind. Aber man muss weiter machen. Ich bin nicht der Typ, der sich versteckt. Egal, wie die Leute mich kritisieren und mir Note sieben oder zehn geben", gab sich Kastrati kämpferisch. Sein Blick nach vorne: "Jetzt haben wir ein schweres Spiel in Essen vor der Brust. Bei RWE erwartet uns ein Derby, aber wir müssen jetzt nicht viel reden, sondern einfch mal Taten folgen lassen. Es ist das letzte Match in diesem Jahr."

Danach geht es wohl wieder bei Null los, denn "dann kommt wahrscheinlich auch ein neuer Trainer und ich freue mich schon auf die Vorbereitung, weil ich durch meine Verletzungen lange keine mehr absolvieren konnte." Um wieder durchzustarten, denn Kastrati weiß: "Es wird immer enger in dieser Schweine-Liga."

Autor: kru

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren