Vor 250 Zuschauern trennten sich Ratingen 04/19 und Viktoria Goch 0:0. Im strömenden Regen konnten weder die Gastgeber noch die Gäste eine ihrer Chancen nutzen.

Ratingen - Viktoria Goch 0:0/ Klotz stimmte zu:

"Für Trainer und Taktiker war es ein Leckerbissen"

Christian Krumm
02. Dezember 2007, 20:21 Uhr

Vor 250 Zuschauern trennten sich Ratingen 04/19 und Viktoria Goch 0:0. Im strömenden Regen konnten weder die Gastgeber noch die Gäste eine ihrer Chancen nutzen. "Für die Besucher war es in der Tat kein schönes Spiel", gab 04/19-Coach Bernd Klotz zu. "Aber für Trainer und Taktiker war es ein Leckerbissen." Und sprach damit seinem Gegenüber Hartmut Scholz aus der Seele. Auch nach Scholz' Geschmack wird die nächste Aussage von Klotz gewesen sein: "Die Gocher haben mich überrascht. Sie standen in der Defensive wie eine Mauer und haben kaum etwas zugelassen."

Wenn die Ratinger dann mal gefährlich vor den Kasten der Viktoria kamen, wurden die Möglichkeiten, wie von Thomas Zelles (38.) oder Björn Rohpeter (51.), vergeben sowie von der Linie gekratzt. Klotz: "Solche Spiele haben wir in der Vergangenheit auch schon mal verloren. Gegen Rhede und Hönnepel-Niedermörmter sind wir nach ähnlichen Matches als Verlierer vom Platz gegangen."

So richtig bringt dieses Remis keinem der beiden Verfolger weiter. Goch kann mit Sicherheit eher mit dem gewonnenen Punkt leben, da die Scholz-Truppe ihre vorherigen vier Partien allesamt gewinnen konnte. Für die Ratinger, für die der Aufstiegszug längst abgefahren ist, heißt es nun, das Jahr vernünftig abzuschließen, um sich zumindest hinter dem Spitzenduo RW Essen II und Spvg. Radevormwald eine gute Ausgangslage zu verschaffen.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren