Am letzten Hinrundenspieltag kommt es an der Tabellenspitze zum „Kracher“ zwischen Landesligabsteiger TV Jahn Hiesfeld und dem zweitplatzierten Verfolger PSV Wesel. Die Hiesfelder nutzten ihr Nachholspiel am letzten Wochenende, um mit einem 2:1-Derbyerfolg beim Stadtrivalen VFB Lohberg an den Weselern vorbeizuziehen. PSV-Vorsitzender Fritz Spaltmann hat vor den Hiesfeldern aber keine Angst: „Gegen Hiesfeld sind alle Spieler hoch motiviert und deswegen werden wir siegen. Viel schwerer zu gewinnen sind die Partien gegen spielerisch schwächere Mannschaften, die ihre fußballerischen Defizite durch Kampf ausgleichen.“

Bezirksliga 9 NR: Expertentipp von Fritz Spaltmann (1. Vorsitzender PSV Wesel)

"Wir wollen unbedingt aufsteigen"

30. November 2007, 12:52 Uhr

Am letzten Hinrundenspieltag kommt es an der Tabellenspitze zum „Kracher“ zwischen Landesligabsteiger TV Jahn Hiesfeld und dem zweitplatzierten Verfolger PSV Wesel. Die Hiesfelder nutzten ihr Nachholspiel am letzten Wochenende, um mit einem 2:1-Derbyerfolg beim Stadtrivalen VFB Lohberg an den Weselern vorbeizuziehen. PSV-Vorsitzender Fritz Spaltmann hat vor den Hiesfeldern aber keine Angst: „Gegen Hiesfeld sind alle Spieler hoch motiviert und deswegen werden wir siegen. Viel schwerer zu gewinnen sind die Partien gegen spielerisch schwächere Mannschaften, die ihre fußballerischen Defizite durch Kampf ausgleichen.“

Dass die Partie für den PSV großen Stellenwert hat, liegt vor allem daran, dass man die neu gebaute Platzanlage zu Beginn der Rückrunde gerne als Tabellenführer einweihen würde. Auf fünf Rasenplätzen soll in der neuen Spielzeit Landesliga-Fußball zu sehen sein. Auch darum bekräftigt Spaltmann: „Nachdem wir den Aufstieg in der Vorsaison so knapp verpasst haben, wollen wir jetzt unbedingt hoch.“

Im Tabellenkeller wartet wohl ein erstes Endspiel auf den punktlosen SV Bottrop 1911, der die Borussia aus Bocholt empfängt. Bei einer Niederlage würde der Abstand zum rettenden Ufer mindestens 15 Punkte betragen und damit wohl alle Hoffnungen auf einen Nichtabstieg begraben.

Die Weseler Zebras sind nach der deutlichen 0:4-Heimniederlage gegen den SV Bislich auf Wiedergutmachung aus. Allerdings erwartet der überraschend starke Aufsteiger von DITIB Barisspor die Weseler, der mit einem Heimsieg sogar am Aufstiegsaspiranten vorbei ziehen würde.

Den 15. Spieltag tippt: Fritz Spaltmann (1. Vorsitzender PSV Wesel)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren