Verbandsliga Niederrhein: 8. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Revierderby RWO - FSV Kettwig

Aaron Knopp
29. September 2006, 22:20 Uhr

Die Verbandsliga Nordrhein hält am kommenden Spieltag aus Sicht der Ruhrgebietsvereine nur ein Spiel mit direkter Beteiligung bereit. Dafür steht im Spiel Rot-Weiss Oberhausen II – FSV Kettwig ein echtes Revierderby auf dem Plan. Kettwigs Stadtnachbar Rot-Weiß Essen II ist nach dem Rückzug der ersten Mannschaft Siegfried Materborns am Wochenende spielfrei.

An der Tabellenspitze der Verbandsliga zieht die Fortuna aus Düsseldorf weiter einsam ihre Kreise. Die „Zweite“ der Rheinländer scheint in dieser Saison nicht nur das Maß aller Dinge in der Verbandsliga zu sein, sonder dazu fast unverwundbar. Nach sieben Spielen steht noch immer die Null. Kein einziges Gegentor befleckt die blütenweiße Weste der Düsseldorfer. So hofft die gesamte Liga auf einen Ausrutscher bei Ratingen 04/19. Dass die Fortuna allerdings ausgerechnet dort stolpert, scheint jedoch mehr als unwahrscheinlich. Schließlich ist Ratingen zuhause noch ohne Saisonsieg und in der Heimtabelle (s. "Statistiken") Vorletzter.

Nur Schlusslicht Oberhausen schneidet bisher noch schlechter ab. Bei den Kleeblättern will derzeit so gar nichts gelingen. Zwar attestieren die Verantwortlichen der jungen Truppe immer wieder gute Leistungen, allein Zählbares blieb bis jetzt Mangelware. Ein Punkt und ganze drei Tore nach sieben Spielen – eine Schreckensbilanz. Der kommende Gegner aus Kettwig dürfte da schon mit wesentlich breiterer Brust auflaufen.

Das bisherige Abschneiden der Essener kann sich mit Tabellenplatz fünf durchaus sehen lassen. Der FSV machte sich in dieser Saison jedoch nicht nur als enorm kampfstarke Truppe mit toller Moral von sich reden. Die Elf von der Ruhrtalstraße schickt sich auch an, den zweifelhaften Titel der Verbandsliga-Remis-Könige einzufahren. Schon fünf Partien endeten unentschieden. Und da drei Punkte bekanntlich einfach mehr Spaß machen und für Oberhausen nichts anderes als ein Dreier zählt, dürften beide Mannschaften am Sonntag voll auf Sieg spielen.

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren