Wechsel

40 Spiele für VfL Bochum: Ab sofort für Bundesliga-Klub aktiv

07. Oktober 2020, 14:18 Uhr
Beim VfL Bochum war er ein wichtiger Spieler: Kevin Stöger. Foto: firo

Beim VfL Bochum war er ein wichtiger Spieler: Kevin Stöger. Foto: firo

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat am Mittwochmittag einen Neuzugang vorgestellt. Auch nach dem Deadline Day am Montag können noch vertragslose Spieler unter Vertrag genommen werden - wie auch Kevin Stöger.

Kevin Stöger spielt ab sofort für den 1. FSV Mainz 05. Der 27-jährige Österreicher hat beim FSV einen Vertrag über zwei Spielzeiten bis Sommer 2022 abgeschlossen. Der zentrale Mittelfeldspieler war nach dem Abstieg seines bisherigen Klubs Fortuna Düsseldorf vertragslos und ist daher ablösefrei. 


Für die Fortuna absolvierte der frühere österreichische Junioren-Nationalspieler in zwei Jahren 42 Partien in der Bundesliga (ein Tor, zwölf Assists), für seine vorhergehenden Stationen VfL Bochum, SC Paderborn und 1. FC Kaiserslautern 98 Spiele in der 2. Bundesliga (neun Tore, 16 Assists). Im Ruhrgebiet wird er den Fans des VfL Bochum in guter Erinnerung bleiben. Stögers Bilanz "anne Castroper": 40 Spiele, sieben Tore, zehn Vorlagen.

05-Sportvorstand Rouven Schröder, einst selbst Profi beim VfL Bochum, sagt auf der Mainzer Homepage: "Kevin Stöger hat als Spieler spannende Eigenschaften und ist schon seit längerem ein Thema. Er ist im zentralen Mittelfeld zuhause, er ist ein Verbindungsspieler, der immer aktiv ist, Bälle verteilen und schleppen kann. Mit seinem linken Fuß erweitert er zudem unsere Optionen bei Standardsituationen."

Zu- und Abgänge des FSV Mainz 05 im Überblick:

Zugänge: Dimitri Lavalee (RSC Anderlecht), Kevin Stöger (vereinslos), Luca Kilian (SC Paderborn) Marius Liesegang (eigene Reserve), Paul Nebel, Marius Mustapha (beide eigene U19).

Abgänge: Ridle Bak (VfL Wolfsburg),  Ronaël Pierre-Gabriel (FC Brest, ausgeliehen), Florian Müller (SC Freiburg, ausgeliehen), Aaron Seydel (Darmstadt 98), Gerrit Holtmann (VfL Bochum), Jonathan Meier (Dynamo Dresden, ausgeliehen), Ahmet Gürleyen, Cyrill Akono (beide eigene Reserve), Alexandru Maxim (Gaziantep SK).

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren