2. Liga

4:0! Köln marschiert Richtung Bundesliga

31. März 2019, 15:20 Uhr

Foto: dpa

Der 1. FC Köln hat die Schwächen seiner Verfolger eiskalt ausgenutzt und die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zementiert.

Die Geißböcke besiegten am 27. Spieltag Holstein Kiel mit 4:0 (2:0) und liegen nun drei Punkte vor dem Hamburger SV und bereits sieben Zähler vor Union Berlin auf dem Relegationsplatz.

Der Absteiger aus der Domstadt, für den allein die direkte Bundesliga-Rückkehr zählt, hat zudem noch ein Nachholspiel beim MSV Duisburg in der Hinterhand. Simon Terodde (22.) mit seinem 27. Saisontor, Kapitän Jonas Hector (25.), Jhon Cordoba (46.) und der eingewechselte Anthony Modeste (90.+1) trafen gegen den Ex-Klub von FC-Trainer Markus Anfang, der mit fünf Punkten Rückstand auf Rang drei allerdings noch Restchancen im Aufstiegsrennen hat. Terodde scheiterte in der 41. Minute zudem mit einem Foulelfmeter an Holstein-Keeper Kenneth Kronholm.

Der beste Angriff der Liga und drittbeste Offensive begegneten sich von Beginn an mit offenem Visier. Mit dem Selbstvertrauen von vier Siegen in Folge übte der FC mit den beiden Ex-Kielern Rafael Czichos und Dominick Drexler in der Startelf enormen Druck aus und kam früh zu guten Chancen.

Die Führung durch Terodde nach einer schnellen Kombination über Florian Kainz und Cordoba, der im FC-Angriff den Vorzug gegenüber Modeste erhielt, war eine logische Folge.

Nur drei Minuten später erhöhte Hector nach beherzter Einzelleistung. Kiel blieb aber gefährlich gegen eine bei schnellem Umschaltspiel nicht immer sattelfeste FC-Abwehr. Gleich nach Wiederanpfiff machte Cordoba mit seinem 13. Saisontreffer alles klar. SID

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren