4:1-Generalprobe! RWO bereit für Auftakt-Kracher

10.02.2019

RL-Tests

4:1-Generalprobe! RWO bereit für Auftakt-Kracher

Foto: MaBo Sport

Im letzten Test vor dem Restserien-Beginn der Regionalliga hat Rot-Weiß Oberhausen einen Liga-Konkurrenten deutlich geschlagen. Gegen Gladbachs U23 siegte RWO mit 4:1 (2:0). 

Bei Rot-Weiß Oberhausen stand am Sonntag die Generalprobe für den Regionalliga-Restrundenauftakt in der kommenden Woche an. Am Sonntag muss RWO beim Tabellenführer Viktoria Köln ran. Selbstvertrauen für die Aufgabe tankten die Kleeblätter im Testspiel gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach am Sonntagnachmittag. Bei ihrem Liga-Konkurrenten setzten sie sich locker mit 4:1 (2:0) durch. 


Maik Odenthal brachte RWO vor dem Seitenwechsel per Doppelpack zu einer 2:0-Führung (24., 42.). In den zweiten 45 Minuten trafen außerdem Cihan Özkara (51.) sowie Rinor Rexha (80.). Die Gladbacher hatten zwischenzeitlich das 1:3 durch Christian Theoharous (72.) erzielt. Erst vor wenigen Tagen hatte RWO gegen Westfalen-Oberligist SV Schermbeck getestet und mit 4:1 gewonnen. Da feierte Torwart-Zugang Daniel Davari (vorher MSV Duisburg) sein Debüt, gegen Gladbachs U23 stand er erneut zwischen den Pfosten. 

So spielte RWO: Davari, Eggersglüß (46. Hermes), Löhden (73. Klaß), Nakowitsch (82. Uzun), Jordan (46. Schumacher), Ben Balla, März (82. Kurt), Reinert (82. Scheelen), Ubabuike (77. Rexha), Odenthal (73. Steinmetz), Gödde (46. Özkara).

Gegner Gladbach trifft zum Pflichtspiel-Wiederbeginn nächste Woche übrigens auf den zweitplatzierten SV Rödinghausen. Auch der SVR war aus Testgründen im Einsatz - und überzeugte mit einem Sieg gegen ein Spitzenteam der Regionalliga Nordstaffel. Bei der Reserve des VfL Wolfsburg gewannen die Rödinghauser mit 2:0 (0:0). Beide Tore fielen erst in Durchgang zwei: Azur Velagic erzielte die Führung per Strafstoß (48.), drei Minuten später gelang der Winter-Verpflichtung Lars Lokotsch der 2:0-Endstand. 

Bereits am Samstag hatte die SG Wattenscheid getestet und mit 1:2 gegen den Nord-Regionalligisten Schwarz-Weiß Rehden verloren. Den SC Verl erwischte es deutlich übler: Der Regionalliga-Elfte wurde mit 1:6 vom Südwest-Teilnehmer Offenbacher Kickers vermöbelt. ea









Kommentieren

10.02.2019 - 21:29 - Frankiboy51

Ach, ich entnehme aus dieser dürftigen Meldung, daß man in der RL West gegen Klaßengleiche eine Generalprobe auch erfolgreich gestalten.
RS, danke dafür.

10.02.2019 - 19:15 - Emscherkapitän

ein ganz zartes Pflänzlein ist unter Schnee und Eis, "Hoffnung"

Mehr zum Thema