Eine mehrwöchige Zwangspause hat Felix Holzner vom FC Carl Zeiss Jena vor sich. Der Mittelfeldspieler hat sich einen Bruch des Jochbeinbogens sowie eine Verletzung der Augenhöhle zugezogen und wird dem Zweitligisten vorerst fehlen. Holzner wird am Montag im Universitätsklinikum in  Jena operiert.

Carl Zeiss Jena mehrere Wochen ohne Holzner

Bruch des Jochbeinbogens

sid
24. November 2007, 16:46 Uhr

Eine mehrwöchige Zwangspause hat Felix Holzner vom FC Carl Zeiss Jena vor sich. Der Mittelfeldspieler hat sich einen Bruch des Jochbeinbogens sowie eine Verletzung der Augenhöhle zugezogen und wird dem Zweitligisten vorerst fehlen. Holzner wird am Montag im Universitätsklinikum in Jena operiert.

Holzner hatte sich am Freitagabend beim 1:1 beim VfL Osnabrück verletzt und wurde in der Pause ausgewechselt, nachdem er unglücklich mit seinem Teamkollegen Georgi Oniani zusammengeprallt war. Bei einer ersten Untersuchung im Osnabrücker Klinikum wurde zunächst die Jochbeinverletzung diagnostiziert.

Holzner durfte dennoch am Abend noch nach Jena zurückfahren, wo er sich direkt in die Uni-Klinik begab. Holzner hatte in Osnabrück nach einer sechswöchigen Pause wegen einer Oberschenkelverletzung gerade erst sein Comeback gefeiert.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren