Gary Neville von Manchester United ist vom englischen Fußball-Verband FA zu einer Geldstrafe von 7300 Euro verurteilt worden. Der

Geldstrafe gegen "ManU"-Kapitän Gary Neville

ans
21. Februar 2006, 17:22 Uhr

Gary Neville von Manchester United ist vom englischen Fußball-Verband FA zu einer Geldstrafe von 7300 Euro verurteilt worden. Der "ManU"-Kapitän hatte beim 1:0-Erfolg gegen den FC Liverpool zu provokant gejubelt.

Der englische Fußball-Verband FA hat Gary Neville vom ehemaligen Champions-League-Sieger Manchester United zu einer Geldstrafe von 7300 Euro verdonnert. Der "ManU"-Kapitän hatte mit einem Jubellauf nach dem 1:0-Siegtor durch Rio Ferdinand in der Partie gegen den Erzrivalen FC Liverpool Mitte Januar für Aufsehen gesorgt.

Die FA hatte die Ermittlungen wegen seines provokanten Auftritts vor der Tribüne der gegnerischen Fans aufgenommen.

Autor: ans

Kommentieren