Der AS Rom ist in der Serie A derzeit nicht zu stoppen. Das 1:0 über den FC Empoli war bereits der zehnte Sieg in Serie für die Hauptstädter, die am AC Florenz in der Tabelle auf den vierten Platz vorbeizogen.

AS Rom setzt seinen Höhenflug fort

us
19. Februar 2006, 18:44 Uhr

Der AS Rom ist in der Serie A derzeit nicht zu stoppen. Das 1:0 über den FC Empoli war bereits der zehnte Sieg in Serie für die Hauptstädter, die am AC Florenz in der Tabelle auf den vierten Platz vorbeizogen.

Während Juventus Turin an der Spitze der Serie A einsam seine Kreise zieht, ist der AS Rom die Mannschaft der Stunde. Die "Giallorossi" siegten am 26. Spieltag durch ein Tor von Simone Perrotta (16. Minute) mit 1:0 (1:0) gegen den FC Empoli und landeten damit den zehnten "Dreier" in Folge. Dieses Kunststück gelang zuvor erst drei Teams in der Geschichte der Serie A: Juventus Turin, dem AC Mailand und dem FC Bologna. Dennoch hielt sich der Jubel in Rom in Grenzen, da sich Kapitän und Spielmacher Francesco Totti in einem Zweikampf den Knöchel brach und zwei Monate pausieren muss.

Ausgerechnet vom verhassten Lokalrivalen Lazio erhielt die Roma Schützenhilfe. Lazio siegte überraschend mit 2:1 beim AC Florenz, wodurch der AS die "Fiorentina" vom vierten Tabellenrang verdrängte. Der Schweizer Nationalspieler Valon Behrami (32.) und Tommaso Rocchi (49.) trafen für die "Laziali", Valeri Bojinow konnte für die Toskaner nur noch verkürzen (60.).

Der FC Parma landete im Abstiegskampf einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg beim FBC Treviso und vergrößerte den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf vier Zähler. Das Tor des Tages erzielte der Brasilianer Simplicio in der 14. Spielminute.

Autor: us

Kommentieren