Im Viertelfinale des Kreispokals Gelsenkirchen gelang dem A-Ligisten Teutonia Schalke am gestrigen Mittwoch eine kleine Sensation. Der Außenseiter setzte sich trotz 0:1-Rückstands gegen den Verbandsligisten SC Hassel mit 3:1 durch. Samstag und Dienstag wird die vierte Runde mit den Partien BV Horst-Süd gegen Westf. Gelsenkirchen und SSV Buer 07/ 28 gegen DJK Germania Gladbeck komplettiert.

Kreispokal Gelsenkirchen: Teutonia Schalke überrascht SC Hassel

Steinhüser-Elf zieht ins Halbfinale ein

22. November 2007, 13:19 Uhr

Im Viertelfinale des Kreispokals Gelsenkirchen gelang dem A-Ligisten Teutonia Schalke am gestrigen Mittwoch eine kleine Sensation. Der Außenseiter setzte sich trotz 0:1-Rückstands gegen den Verbandsligisten SC Hassel mit 3:1 durch. Samstag und Dienstag wird die vierte Runde mit den Partien BV Horst-Süd gegen Westf. Gelsenkirchen und SSV Buer 07/ 28 gegen DJK Germania Gladbeck komplettiert.

Eintracht Gelsenkirchen konnte sich bereits vor einer Woche dank eines 3:1-Derbyerfolges bei Blau Weiß 1920 für die Runde der letzten vier qualifizieren.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren