Respekt, der Westen gibt weiter das Tempo in der Regionalliga vor. Hut ab, Essen! Arg dezimiert wurde Magdeburg niedergefightet. Hut ab, RWO! Die Bruns-Truppe zeigte auch in Erfurt, was mannschaftlich alles machbar ist. Hut ab, BVB II! Die Borussen sind das Team schlechthin im Jahr 2007, zuletzt wurde Wolfsburg bezwungen. Hut ab, WSV! Auch ohne fußballerische Highlights wurde die undankbare Aufgabe Verl gemeistert. Nur die Fortuna sprengt den positiven Rahmen.

Regionalliga Nord: 19. Spieltag: Expertentipp von Kai Koitka (Braunschweig)

Hut ab vor Westquartett

21. November 2007, 13:49 Uhr

Respekt, der Westen gibt weiter das Tempo in der Regionalliga vor. Hut ab, Essen! Arg dezimiert wurde Magdeburg niedergefightet. Hut ab, RWO! Die Bruns-Truppe zeigte auch in Erfurt, was mannschaftlich alles machbar ist. Hut ab, BVB II! Die Borussen sind das Team schlechthin im Jahr 2007, zuletzt wurde Wolfsburg bezwungen. Hut ab, WSV! Auch ohne fußballerische Highlights wurde die undankbare Aufgabe Verl gemeistert. Nur die Fortuna sprengt den positiven Rahmen.

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Uwe Weidemann gab es eine glasklare Klatsche in Babelsberg, die Stimmung in der Landeshauptstadt rast dem Nullpunkt entgegen. Dabei hätte man trotz zuletzt uninspirierter Auftritte am Wochenende die Ligaspitze erklimmen können. Jetzt muss man schon wieder in Richtung Platz elf schauen, der Abstand wird immer geringer. Und es wird nicht einfacher, am Wochenende kommt Erfurt nach Düsseldorf.

Insgesamt stehen die von RS betreuten Klubs vor haarigen Aufgaben. RWO empfängt die Eisernen aus Berlin, Dortmund misst die Kräfte mit Braunschweig, Wuppertal gastiert in Magdeburg und Essen muss, erneut ohne zahlreiche Stammkräfte, bei den kriselnden Lübeckern an der windigen Lohmühle bestehen. Erneut ein Fingerzeig-Wochenende. Denn wenn die Duelle auf Augenhöhe erfolgreich bestritten werden, darf man sich ziemlich sicher auf kollektiv freudige Festtage einstellen. Dann ist ein Überwintern aller fünf Vereine auf den geliebten Rängen bis zehn fast perfekt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren