Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren Sie es! Heute mit dem 18. Spieltag.

RWE: Einzelkritik gegen Magdeburg

Einwechsler bringen den Erfolg

og
20. November 2007, 11:12 Uhr

Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren Sie es! Heute mit dem 18. Spieltag.

Daniel Masuch (3): Dreimal brachte ihn Kollege Tim Erfen in Verlegenheit. Stand richtig beim Agyemang-Versuch (19.). Gute Faustklärung nach Gerster-Standard (49.), der danach den Pfosten traf (49.). Pflückte folgende Ecke stark (50.). Aufmerksam gegen Manai (67.). Glück beim Prest-Kopfball (75.).
David Czyszczon (3): So gut wie keine Offensiv-Szene, defensiv mit hoher Kopfball-Dominanz, immer auch einen Fuß dazwischen. Aber: Hinderte Prest nicht am Kopfball (75.).
Daniel Sereinig (3): Pech beim Kopfball an die Unterkannte der Latte (44.). Erster echter Vorstoß endete mit Fehlpass (22.), guter langer Ball auf Erfen (44.). Cool bei direkten Duellen im Strafraum.
Niklas Andersen (3): Traut sich immer mehr Offensivgeist zu, versucht die Grundlinie zu erreichen, um zu Flanken. Guter Kopfball nach Gorschlüter-Standard (24.), starkes Tackling (38.). Einmal fehlende Übersicht (61.).
Tim Erfen (4): Versucht ständig bis zur Torauslinie durchzukommen, auch wenn nicht alle Versuche klappten. Gute weite Einwürfe. Gutes Solo (28.), aufmerksame Klärung (18.), starker 25 Meter-Schuss. Aber dreimal gefährliche Schlamperei in der Defensive.
Mario Klinger (2-): Nutzte seine Chance, hohe Anzahl gewonnener Zweikämpfe, enorme Torgefährlichkeit (17., 33., 40.), Kopfballstark.
Tim Gorschlüter (3-): Wieder mit der üblichen Zweikampfhärte gegen sich und den Gegner, offensiv kamen nicht alle Pässe an. Mutiger Schussversuch aus 30 Metern (7.).
Sören Brandy (4): Ließ Schuss von Müller zu (15.), Ballverlust gegen Agyemang (16.), Kopfballchance (18.). Gutes Solo, dem der Abschlusspass fehlte (22.). André Schei Lindbaek (2-): Hatte genau die Szenen, die er brauchte: Flanke von der Torauslinie, sicherer Kopfball zum 1:0. Auch beim 2:0 klug beteiligt. Vor dem Pfostenschuss von Gerster ohne klare Aktion in der Defensive (49.). Kopfballchance (85.).
Rafael Kazior (5): Einsatz stimmte absolut, allerdings hohe Fehlerquote, unter Druck ohne Abgeklärtheit. Hatte in der Startphase gleich drei Schusschancen ohne Resultat, gefährliche Aktion am eigenen Strafraum (24.). Schwacher Pass verschwendete einen Konter (76.).
Markus Kurth (3): Glänzende Vorarbeit zum 1:0. Hätte schon früh treffen müssen (10.).
Moritz Stoppelkamp (3): Die ersten beiden Szenen nach seiner Einwechselungen klappten nicht. Dann guter Pass auf Lindbaek (55.). "Klaute" Guié-Mien einen Ball (66.), deshalb Abseits. Dann sein Treffer.
Rolf-Christel Guié-Mien (3): Matche viel Betrieb auf dem Feld, klärte auch per Kopf im eigenen Strafraum, bestritt aber nicht alle Zweikämpfe wirklich geschickt. Was sollte ein unbeherrschtes Gerangel im Mittelkreis gegen Neumann (5.). Starkes Solo konnte nur mit Foul gestoppt werden (39.). Ließ Flanke zu (62.).

Autor: og

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren