Die sportliche Erfolgsserie macht sich bei Juventus Turin auch auf dem Bankkonto bemerkbar. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres verbuchte der italienische Rekordmeister einen Netto-Gewinn von 20,9 Millionen Euro.

"Alte Dame" freut sich über vollere Taschen

us
13. Februar 2006, 18:51 Uhr

Die sportliche Erfolgsserie macht sich bei Juventus Turin auch auf dem Bankkonto bemerkbar. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres verbuchte der italienische Rekordmeister einen Netto-Gewinn von 20,9 Millionen Euro.

In der Serie A der Konkurrenz weit enteilt, in der Champions League im Achtelfinale, und jetzt auch finanziell auf einem guten Weg: Bei Italiens Rekordmeister Juventus Turin läuft es derzeit einfach in allen Bereichen glänzend. Der "Königsklassen"-Gegner von Bundesligist Werder Bremen schloss das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Netto-Gewinn von 20,9 Millionen Euro ab. Das teilte der Renommierklub am Montag offiziell mit.

Die Gesamt-Einnahmen im zweiten Quartal seien um 63,1 Prozent auf 95,9 Millionen Euro gestiegen. "Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2005/2006 könnte maßgeblich von den Ergebnissen des ersten Teams in der Champions League beeinflusst werden", hieß es in dem Statement.

Einsparungen habe es bei der "alten Dame" im Personalmanagement (das Verhältnis von Spielereinkäufen und -verkäufen) gegeben, das Defizit belaufe sich auf 14 Millionen Euro, zum vergleichbaren Zeitraum des vergangenen Geschäftsjahres hatte es 16,9 Millionen Euro betragen.

Autor: us

Kommentieren