Der Hamburger SV hat den Kampf um Trainer Huub Stevens offenbar verloren. Nach Angaben der niederländischen Tageszeitung

HSV-Trainer Stevens wechselt 2008 wohl zum PSV

"Der Verein bedeutet mir sehr viel"

sid
19. November 2007, 09:39 Uhr

Der Hamburger SV hat den Kampf um Trainer Huub Stevens offenbar verloren. Nach Angaben der niederländischen Tageszeitung "Eindhovens Dagblad" hat sich der Niederländer mit Erstligist PSV Eindhoven auf einen Vertrag bis 2010 geeinigt. Details sollen heute um 14 Uhr auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden.

Stevens, dessen Kontrakt beim HSV zum Saisonende ausläuft, kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück. Bereits von 1975 bis 1986 war der heute 53-Jährige beim PSV als Spieler aktiv und gewann dort 1978 den UEFA-Pokal. "Der Verein bedeutet mir sehr viel", hatte Stevens erst Anfang November verkündet, damals jedoch dem PSV abgesagt.

Zuletzt war immer wieder über eine Rückkehr von Stevens in die Niederlande spekuliert worden. Stevens' Ehefrau Toos leidet an einer schweren, chronischen Darmerkrankung, die in einem Krankenhaus in Eindhoven behandelt wird und sich zu Jahresbeginn erneut einer Operation unterziehen muss.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren