Trotz der tollen Stimmung und dem EM-Hype rund um die deutsche Nationalmannschaft wurde der erwartete Zuschauer-Rekord beim öffentlichen Training in Frankfurt verpasst. 31.000 Zuschauer bejubelten am Tag nach dem 4:0-Erfolg gegen Zypern das DFB-Team. Der bisherige Trainings-Rekord von 42.000 Besuchern aus dem Mai 2006 in Düsseldorf wurde somit klar verfehlt.

Nationalmannschaft verpasst neuen Zuschauerrekord

Klose fehlte beim Training

sid
18. November 2007, 17:42 Uhr

Trotz der tollen Stimmung und dem EM-Hype rund um die deutsche Nationalmannschaft wurde der erwartete Zuschauer-Rekord beim öffentlichen Training in Frankfurt verpasst. 31.000 Zuschauer bejubelten am Tag nach dem 4:0-Erfolg gegen Zypern das DFB-Team. Der bisherige Trainings-Rekord von 42.000 Besuchern aus dem Mai 2006 in Düsseldorf wurde somit klar verfehlt.

Zwar hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) über einen Sponsor 43.000 Freikarten abgesetzt und zahlreiche Interessenten enttäuschen müssen. Von den Besitzern der Karten erschienen jedoch nicht alle.

Die überwiegend jugendlichen Fans feierten die Nationalelf aber ausgelassen mit "La-Ola"-Wellen und euphorischen Gesängen. "Ich freue mich vor allem, dass so viele Kinder hier sind", meinte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff: "Für sie ist es wegen der späten Anstoßzeiten ja schwer, die Nationalmannschaft zu sehen."

Stürmerstar Miroslav Klose fehlte beim Training wegen leichter Kniebeschwerden. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, hieß es vom DFB. Auch der Stuttgarter Serdar Tasci nahm aus gleichem Grund nicht an der Übungseinheit teil. Stürmer Lukas Podolski musste nach einem Tritt auf den Zeh das Training vorsichtshalber abbrechen.

Autor: sid

Kommentieren