Mit  rund 400 hochkarätigen Gästen feiert der Förderkreis Behindertensport am Donnerstag, 15. November, „Die Nacht der Stars – Ein Festabend des Paralympischen Sports in der Mercedes-Welt am Salzufer“ in Berlin. „Mit unserer Gala können wir die beiden Ziele des Förderkreises Behindertensport in idealer Weise voranbringen: die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Behindertensport steigern und Spenden für unsere Sportler sammeln“, sagte die Vorsitzende des Förderkreises und Gastgeberin der Benefiz-Gala, Gerda Pleitgen.

Benefiz-Gala „Die Nacht der Stars – Ein Festabend des Paralympischen Sports

Bundeskanzlerin ehrt Behindertensportler

14. November 2007, 20:22 Uhr

Mit rund 400 hochkarätigen Gästen feiert der Förderkreis Behindertensport am Donnerstag, 15. November, „Die Nacht der Stars – Ein Festabend des Paralympischen Sports in der Mercedes-Welt am Salzufer“ in Berlin. „Mit unserer Gala können wir die beiden Ziele des Förderkreises Behindertensport in idealer Weise voranbringen: die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Behindertensport steigern und Spenden für unsere Sportler sammeln“, sagte die Vorsitzende des Förderkreises und Gastgeberin der Benefiz-Gala, Gerda Pleitgen.

Höhepunkt der Gala ist die Auszeichnung der „Otto Bock Sportler des Jahres“ durch die Schirmherrin des Förderkreises, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Die drei Preisträger (Sportlerin, Sportler und Mannschaft) wurden in einer Online-Publikumsabstimmung durch den Deutschen Behindertensportverband ermittelt. „Der Besuch der Bundeskanzlerin zeigt zum wiederholten Male das großartige Engagement von Frau Merkel für den Förderkreis Behindertensport“, betont Pleitgen.

Die nominierten Sportler sind die beiden Leichtathletinnen Marianne Buggenhagen und Martina Willing und die Radsportlerin Natalie Simanowski; Markus Lautenberg (Fechten), Matthias Mester (Leichtathletik) und Michael Teuber (Radsport) sowie Vertreter der Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen, der Goalball-Nationalmannschaft der Damen und des Deutschen Handicap-Mix-Vierer Rudern. Viele sind bei der Gala dabei. Wie die übrigen Gäste erfahren Sie erst durch die Bundeskanzlerin wer sich durchsetzen konnte und zum Otto Bock Sportler des Jahres gewählt wurde.

Weiterer Höhepunkt der Benefiz-Gala in der Mercedes-Welt am Salzufer ist die Verleihung des German Paralympic Media Award 2007. Gestiftet von der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ist der zum 9. Mal verliehene Medienpreis inzwischen einer der renommiertesten Sportmedienpreise. 2007 werden drei Preise in den Kategorien Print und TV/Radio vergeben. Hans-Gerd von Lennep, Stv. DGUV Vorstandsvorsitzender, übergibt die Kristall-Trophäen an die ausgezeichneten Journalisten.

Unter den Gästen sind zahlreiche hochkarätige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien. Und natürlich viele Sportler: So stellen die Allianz AG und die Deutsche Telekom AG das von ihnen geförderte Top-Team Beijing 2008 vor. Im Top-Team werden 40 Top-Athleten für die Paralympics in Beijing (Peking) im nächsten Jahr gezielt gefördert.

Das Interesse der Medien an der Veranstaltung ist sehr groß. Bis heute haben sich über 60 Journalisten und Medien zur Gala angemeldet.

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >
Kommentieren