Schlechte Nachrichten für Joachim Löw: Der Bundestrainer muss vor den beiden EM-Qualifikationsspielen am Samstag gegen Zypern (20.15 Uhr/live im ZDF) und am kommenden Mittwoch gegen Wales (20.30 Uhr/live in der ARD) um den Einsatz von Bastian Schweinsteiger bangen. Der Mittelfeldspieler von Bayern München reiste am Mittwochnachmittag aus dem Trainingsquartier der deutschen Nationalmannschaft in der Sportschule Barsinghausen ab.

Sorgen um Schweinsteigers Knie

Länderspiel für "Schweini" wohl gelaufen

sid
14. November 2007, 16:24 Uhr

Schlechte Nachrichten für Joachim Löw: Der Bundestrainer muss vor den beiden EM-Qualifikationsspielen am Samstag gegen Zypern (20.15 Uhr/live im ZDF) und am kommenden Mittwoch gegen Wales (20.30 Uhr/live in der ARD) um den Einsatz von Bastian Schweinsteiger bangen. Der Mittelfeldspieler von Bayern München reiste am Mittwochnachmittag aus dem Trainingsquartier der deutschen Nationalmannschaft in der Sportschule Barsinghausen ab.

Der 23 Jahre alte Nationalspieler klagte nach dem Training am Vormittag über Beschwerden im linken Knie. Die DFB-Mannschaftsärzte stellten eine Schwellung im Kniegelenk fest. Zur genauen Diagnose flog der 47-fache Nationalspieler nach München. Möglicherweise sei die Schwellung auf einen Schlag auf das Knie oder eine falsche Bewegung beim Training zurückzuführen, hieß es von Seiten des DFB.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren