Der 13. Spieltag beginnt bereits am Freitagabend, wenn der VfB Lohberg den TV Jahn Hiesfeld zum Dinslakener Stadtderby empfängt. Während sich die Lohberger in dieser Saison aus dem Meisterschaftsrennen, sowie aus dem Abstiegskampf heraus halten, geht es für den TV Jahn um drei wichtige Punkte im Kampf um den Wiederaufstieg. Die DJK 97 Bocholt fordert im Heimspiel die Zebras aus Wesel heraus, die drei Punkte aus Bocholt mitnehmen wollen, um die hauchdünne Tabellenführung von nur einem Punkt zu verteidigen.

Bezirksliga 9, Niederrhein: 13. Spieltag, Expertentipp von Dag Demming (Co-Trainer Bor. Bocholt)

"Unsere Chancenverwertung ist mehr als mangelhaft"

09. November 2007, 15:33 Uhr

Der 13. Spieltag beginnt bereits am Freitagabend, wenn der VfB Lohberg den TV Jahn Hiesfeld zum Dinslakener Stadtderby empfängt. Während sich die Lohberger in dieser Saison aus dem Meisterschaftsrennen, sowie aus dem Abstiegskampf heraus halten, geht es für den TV Jahn um drei wichtige Punkte im Kampf um den Wiederaufstieg. Die DJK 97 Bocholt fordert im Heimspiel die Zebras aus Wesel heraus, die drei Punkte aus Bocholt mitnehmen wollen, um die hauchdünne Tabellenführung von nur einem Punkt zu verteidigen.

Auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters hofft der zweitplatzierte Stadtrivale PSV Wesel, der mit dem Kellerkind SC 26 Bocholt einen vermeintlich leichten Gegner zu Gast hat.

Im Tabellenkeller reist Borussia Bocholt nach Bottrop, wo der Aufsteiger mit Dostlukspor auf einen Abstiegskonkurrenten trifft, der nur einen Tabellenplatz vor den Borussen auf Platz zwölf steht. Bocholts Co-Trainer Dag Demming sieht die Gründe für eine Serie mit sechs Spielen ohne Sieg vor allem vor dem gegnerischen Gehäuse. „Wir spielen gut, aber unsere Chancenverwertung ist mehr als mangelhaft. Gegen Bislich waren wir auch in Unterzahl die bessere Mannschaft, haben das Tor aber leider nicht getroffen.“

Mit einem Sieg könnten beide Teams den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern, der aus Sicht der Bocholter bereits fünf Punkte beträgt. „Unser Ziel ist es bis zur Winterpause 20 Punkte auf dem Konto zu haben“, gibt Demming die Marschroute für die nächsten Spiele vor und rechnet mit einem Punktgewinn in Bottrop.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren