Der B-Ligist SV Heßler 06 II muss in Zukunft ohne seinen bisherigen Linienchef Markus Kostrewa auskommen, der nach dem durchwachsenen Saisonstart und der 7:2-Niederlage am Sonntag vom Trainerposten zurückgetreten ist. Nach dem 15. Spieltag der Kreisliga B2 liegen die Blau-Weißen mit nur sechs Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Als Nachfolger nimmt Dirk Hennig, der zuletzt beim Ligakonkurrenten SW Gelsenkirchen-Süd tätig war, auf dem Trainerstuhl platz.

Gelsenkirchen: Dirk Hennig übernimmt Heßlers Zweitvertretung

Markus Kostrewa gibt Trainerposten auf

stebla
07. November 2007, 11:55 Uhr

Der B-Ligist SV Heßler 06 II muss in Zukunft ohne seinen bisherigen Linienchef Markus Kostrewa auskommen, der nach dem durchwachsenen Saisonstart und der 7:2-Niederlage am Sonntag vom Trainerposten zurückgetreten ist. Nach dem 15. Spieltag der Kreisliga B2 liegen die Blau-Weißen mit nur sechs Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Als Nachfolger nimmt Dirk Hennig, der zuletzt beim Ligakonkurrenten SW Gelsenkirchen-Süd tätig war, auf dem Trainerstuhl platz.

Henning, der seit 1999 auch als Jugendtrainer beim SV Hessler 06 arbeitet, hat sich als Ziel gesetzt, den Klassenerhalt zu schaffen: „Ich bin nah an der Mannschaft, da ich schon lange in Heßler tätig bin. Wir werden versuchen, da raus zu kommen. Der Verein hat es nicht verdient abzusteigen. Hier wird gute Jugendarbeit geleistet und ich sehe da viel Potenzial.“

Autor: stebla

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren