Im Krisengipfel gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) muss der 1. FC Nürnberg auf Stürmer Angelos Charisteas verzichten. Der Grieche laboriert noch immer an einer Sprunggelenksverletzung, wegen der er schon im Pokalspiel bei Carl Zeiss Jena am Mittwoch (6:7 n.E.) passen musste. Trainer Hans Meyer schloss einen Einsatz des Angreifers

Charisteas muss gegen Stuttgart passen

"Bringen ihn erst, wenn er schmerzfrei spielen kann"

sid
01. November 2007, 10:46 Uhr

Im Krisengipfel gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) muss der 1. FC Nürnberg auf Stürmer Angelos Charisteas verzichten. Der Grieche laboriert noch immer an einer Sprunggelenksverletzung, wegen der er schon im Pokalspiel bei Carl Zeiss Jena am Mittwoch (6:7 n.E.) passen musste. Trainer Hans Meyer schloss einen Einsatz des Angreifers "hundertprozentig" aus.

"Wir nehmen ihn raus, und bringen ihn erst wieder, wenn er schmerzfrei spielen kann. Das war in den letzten Wochen nicht der Fall", sagte Meyer.

Wann der 27 Jahre alte Charisteas wieder spielen kann, ließ der Coach offen. "Wir könnten ihn in unserer Situation auf alle Fälle gut gebrauchen."

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren