Ein besonderes Spiel steht am kommenden Wochenende für Telgte-Trainer Gundolf Lorenz an, wenn er mit seiner SG zum BSV Roxel reist. Für ihn ist es praktisch ein Heimspiel, war er doch lange Jahre in Roxel aktiv und hat seinen Wohnsitz immer noch dort. Allerdings wird am Sonntag für Sentimentalitäten kaum Platz sein, denn seine Mannschaft will nach dem überraschenden Auswärtssieg bei Dorsten-Hardt auch am 13. Spieltag noch einen weiteren Dreier einfahren.

LL 4 Nord: 13. Spieltag, Expertentipp von Gundolf Lorenz (Trainer SG Telgte)

"Auswärtssieg gab uns Selbstvertrauen"

31. Oktober 2007, 15:44 Uhr

Ein besonderes Spiel steht am kommenden Wochenende für Telgte-Trainer Gundolf Lorenz an, wenn er mit seiner SG zum BSV Roxel reist. Für ihn ist es praktisch ein Heimspiel, war er doch lange Jahre in Roxel aktiv und hat seinen Wohnsitz immer noch dort. Allerdings wird am Sonntag für Sentimentalitäten kaum Platz sein, denn seine Mannschaft will nach dem überraschenden Auswärtssieg bei Dorsten-Hardt auch am 13. Spieltag noch einen weiteren Dreier einfahren.

Dass es für den Aufsteiger eine ganz schwere Saison werden wird, war den Verantwortlichen bereits vor dem Ligastart bewusst. Mit nur zwei Erfolgen aus zwölf Partien hängt man ganz dick drin im Abstiegskampf. Ein Erfolg beim in den letzten Wochen meist stark auftretenden BSV wäre eminent wichtig.

Mit 29 Gegentoren stellt die SG die schlechteste Abwehr der Landesliga. „Dass ist nicht die alleinige Schuld der Jungs in der Deckung, sondern die ganze Truppe muss sich defensiv besser präsentieren“, stellt Lorenz fest. „Eine gute Abwehrarbeit ist unbedingt von Nöten, wenn man die Klasse halten will“.

Nach dem Erfolg am letzten Spieltag glaubt der Trainer auch an einen dreifachen Punktgewinn beim BSV. „Wenn wir das zeigen was wir drauf haben, dann sind wir mit Roxel auf Augenhöhe“.

Hier der Expertentipp von Gundolf Lorenz:

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren