Bundesligist Schalke 04 muss im Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal am Dienstag (19.00 Uhr) gegen  Hannover 96 womöglich auf zwei seiner Stürmer verzichten. Sowohl Nationalspieler Kevin Kuranyi als auch der Däne Peter Lövenkrands drohen auszufallen. Kuranyi, der schon im Champions-League vergangene Woche beim FC Chelsea (0:2) fehlte, am Samstag gegen Werder Bremen  (1:1) aber eingesetzt wurde, erlitt einen erneuten Schlag aufs  Knie.

Einsatz von Kuranyi und Lövenkrands fraglich

Däne wenn überhaupt ein Bankthema

sid
29. Oktober 2007, 13:45 Uhr

Bundesligist Schalke 04 muss im Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal am Dienstag (19.00 Uhr) gegen Hannover 96 womöglich auf zwei seiner Stürmer verzichten. Sowohl Nationalspieler Kevin Kuranyi als auch der Däne Peter Lövenkrands drohen auszufallen. Kuranyi, der schon im Champions-League vergangene Woche beim FC Chelsea (0:2) fehlte, am Samstag gegen Werder Bremen (1:1) aber eingesetzt wurde, erlitt einen erneuten Schlag aufs Knie.

Während Trainer Mirko Slomka bei ihm auf einen Einsatz hofft, wird Lövenkrands wegen einer Grippe auf keinen Fall in der Anfangsformation stehen. Im besten Fall wird der Däne auf der Bank Platz nehmen können.

Autor: sid

Kommentieren