Die Rollstuhlbasketballer der Hot Rolling Bears treffen in der zweiten Runde des DRS-Pokals auf Ligakonkurrenten Nusse RAMS. Anwurf ist am Sonntag um 11.00 Uhr in der Sporthalle des Essener Nord-Ost Gymnasiums.

Rollstuhlbasketball: Zweite Runde des DRS-Pokals

Bears wollen im Pokal weiter siegen

26. Oktober 2007, 13:55 Uhr

Die Rollstuhlbasketballer der Hot Rolling Bears treffen in der zweiten Runde des DRS-Pokals auf Ligakonkurrenten Nusse RAMS. Anwurf ist am Sonntag um 11.00 Uhr in der Sporthalle des Essener Nord-Ost Gymnasiums.

In der zweiten Partie des Tages treffen um 13.30 Uhr die BBC Warendorf und Vizemeister ASV Bonn aufeinander. Gegen 16.00 Uhr bestreiten anschließend die Sieger beider Partien das Finalspiel um die Mannschaft zu ermitteln, die in die nächste Runde einzieht.

Trainer Dinh Truong: "Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen
Gesetze, doch ist ein weiterkommen nur schwer zu realisieren. In der Partie gegen die RAMS werden wir alles versuchen, doch dürfen wir uns auch nicht zu sehr in die Karten schauen lassen, da wir ja bereits nächstes Wochenende zum Ligaspiel dorthin reisen müssen. Sollten wir die Partie gewinnen, ist ein weiterkommen gegen den ASV Bonn eher unwahrschenlich, da das Team schon sehr gut besetzt ist und mit drei aktuellen Nationalspielern zu uns reisen wird."

Autor:

Kommentieren